VfL Bochum - mit Zuversicht in die Vorbereitung

Der Wimpel des VfL Bochum.

VfL Bochum - mit Zuversicht in die Vorbereitung

  • Montag beginnt die Vorbereitung des VfL Bochum
  • Bisher stehen zwei Zugänge fest
  • Im Angriff wird noch Verstärkung gesucht

Wenn Thomas Reis seine Spieler am Montag (03.08.20) zum Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison versammelt, dürfte die Vorfreude beim Trainer des VfL Bochum enorm sein. Schließlich war der VfL nach der Coronapause eines der besten Teams der 2. Liga und rollte das Feld gewissermaßen von hinten auf. Entsprechend zuversichtlich gehen die Ruhrstädter nun in die nächste Spielzeit.

Prunkstück des VfL war die Defensive um Keeper Manuel Riemann. Mit Linksverteidiger Danilo Soares, der sich zum überragenden Defensivspieler der Liga mauserte, machte der VfL relativ rasch nach Saisonende Nägel mit Köpfen und verlängerte den Vertrag um gleich vier Jahre.

Zeichen an Fans - VfL hat hohe Ziele

Dies dürfte ein wichtiges Zeichen an alle Spieler und Fans gewesen sein und beweisen, dass die Bochumer trotz finanzieller Verluste in Coronazeiten nicht ausschließlich zum Sparen gezwungen sind. Das sieht auch Reis so, der enorm ehrgeizig in seine zweite Trainersaison beim VfL geht. "Wir wollen unseren Kader verstärken. Und dann sollen die Leute einen VfL sehen, der mit Leidenschaft spielt. Das erwarten die Fans einfach von uns", kündigte der Übungsleiter gegenüber "Reviersport" an.

Bochum-Trainer Thomas Reis

Bochum-Trainer Thomas Reis

Unter den neun Abgängen des Teams sind hauptsächlich Spieler, die in der vergangenen Spielzeit kaum eine Rolle spielten, lediglich Jordi Osei-Tutu, der vom FC Arsenal ausgeliehen war und Manuel Wintzheimer, den man vom HSV ausgeliehen hatte, kehren zwei Startspieler zu ihren Stammvereinen zurück. Bei Verteidiger Vasilios Lampropoulos, der vom spanischen Erstligaabsteiger Deportivo La Coruna ausgeliehen war, bemüht sich der VfL nun um eine feste Verpflichtung.

Im Angriff muss Verstärkung her

Klar ist, dass vor allem im Angriff noch Verstärkung her muss. "Wir halten die Augen offen. Es ist sicherlich noch ein oder andere Zugang drin", kündigt Thomas Reis an. Die bisherigen Zugänge Tarsis Bonga (vom Chemnitzer FC) und Herbert Bockhorn (von Huddersfield Town) sind schon Offensivkräfte, müssen nach zwei eher nicht so berauschenden Spielzeiten aber erst einmal aufgebaut werden und dürften eher in die Kategorie Perspektivspieler einzuordnen sein.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Es wird also mutmaßlich noch einiges an Arbeit für Manager Sebastian Schindzielorz zu erledigen sein, während das Team in der Vorbereitung schon bald auf namhafte Gegner treffen wird. Denn angesichts der Coronaproblematik sind dieses Mal kaum Spiele gegen kleinere regionale Gegner drin. Dafür hat der VfL schon Tests gegen den FC Schalke 04, Borussia Dortmund, Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Köln verabredet.

Schade nur, dass davon kaum jemand etwas wird sehen können. Denn die Tests werden aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer stattfinden.

VfL-Geschäftsführer Kaenzig: "Vieles wird dem Rotstift zum Opfer fallen" Sportschau 20.03.2020 00:44 Min. Verfügbar bis 20.03.2021 Das Erste

Stand: 01.08.2020, 18:45