TV Herkenrath - die fatale Abhängigkeit vom Mäzen

Keeper des TV Herkenrath

TV Herkenrath - die fatale Abhängigkeit vom Mäzen

  • TV Herkenrath tritt möglicherweise nicht in Regionalliga an
  • Hauptsponsor unterstützt vielleicht nicht mehr
  • Bis Mittwoch muss eine Entscheidung her

Manfred Faber ist nicht erreichbar. Seit Tagen nicht. Der Geschäftsführer einer Steuerberatungsgesellschaft aus Bensberg weilt im Urlaub. Und denkt offenbar gar nicht daran, ans Telefon zu gehen. Dabei geht bei "seinem" Verein derzeit alles drunter und drüber. Der TV Herkenrath, innerhalb weniger Jahre von der Kreisliga C bis in die Regionalliga aufgestiegen, wird möglicherweise nicht in der 4. Liga antreten.

Verein und Mäzen - selten nachhaltig

Die Abhängigkeit eines Vereins von einem Mäzen und seine Gefahren - Die Geschichte des TVH ist so oder ähnlich schon häufig passiert: Faber hat den TV Herkenrath fürstlich finanziell unterstützt, es ging jahrelang steil bergauf. Jetzt stinkt dem Geldgeber offenbar das Verhalten der Vereinskollegen - und er zieht möglicherweise von einem Tag auf den anderen seine Zuwendungen zurück. Die Spieler könnten nicht mehr bezahlt werden, der Verein nicht mehr antreten.

Der Ärger begann mit den Plänen des Gesamtvereins, die Fußballabteilung in eine GmbH auszulagern. Der Hauptverein wollte einen Anteil von 51 Prozent mit einer Einlage von 25.000 Euro übernehmen. Bei einer möglichen Pleite der Fußballer wäre somit abgesichert, dass nur die Einlage verloren gehen könnte.

Bezahlen - aber nicht mehr mitreden

Gleichzeitig sollten Geldgeber Faber, der den Verein als Geschäftsführer und Abteilungsleiter zuvor geführt hatte, und Fußball-Sportdirektor Oliver Bonato ihren Einfluss nahezu komplett verlieren. Nicht mehr mitreden können. Diverse Vereinsfunktionäre verknüpften ihre Bereitschaft zur weiteren Mitarbeit mit diesen Plänen - die Faber und Co aber so gar nicht gefielen. Faber kündigte offenbar an, auszusteigen.

Bis Mittwoch (04.07.18) soll Faber nun verbindlich zusagen, die Fußballer weiter zu sponsern, fordert Vereinsvorsitzender Uwe Tillmann. Andernfalls werde nicht in der Regionalliga gespielt. In diesem Fall wäre die 1. Mannschaft des TV Herkenrath Letzter der Regionalliga-Saison 2018/19 und erster Absteiger. Für einen freiwilligen Rückzug und das Nachrücken eines anderen Teams ist es zu spät.

Dorfverein Herkenrath steigt in die Regionalliga auf - Sportlicher Leiter Oliver Bonato im Interview

Sportschau | 12.06.2018

Stand: 03.07.2018, 09:27