VfL Bochum düpiert Schweizer Pokalsieger

Die Bochumer feiern den Treffer von Sebastian Maier (2 v.l.) zum 1:0.

VfL Bochum düpiert Schweizer Pokalsieger

  • Bochumer gewinnen gegen FC Zürich mit 3:0
  • Neuzugang Sebastian Maier erzielt Führungstreffer
  • Letzter Test gegen FCMillwall ist terminiert

Nachdem sich der VfL Bochum zuletzt im Testspiel gegen Oberligist FC Brünninghausen (2:2) nicht eben mit Ruhm bekleckert hat, machte es der Fußball-Zweitligist am Montag (09.07.2018) deutlich besser. Das Team von Trainer Robin Dutt feierte in Durach gegen den Europa-League-Teilnehmer und amtierenden Schweizer Pokalsieger FC Zürich einen 3:0 (2:0)-Erfolg.

Maier, Weilandt und Soares treffen für Bochum

Die Tore für den Revierclub erzielten der von Hannover 96 verpflichtete Neuzugang Sebastian Maier (16. Minute), Rückkehrer Tom Weilandt (19.) und Danilo Soares (48.). "Nach den intensiven Einheiten freut es mich für die Jungs, dass sie sich trotz schwerer Beine mit einem Erfolgserlebnis belohnen konnten. Dass wir, besonders in der letzten halben Stunde, die Trainingsinhalte im Defensivverhalten sehr gut umgesetzt haben, freut mich dabei auch sehr", sagte Dutt.

Nur Riemann und Hoogland spielen durch

Mit dem Doppelschlag im ersten Durchgang und dem schnellen Treffer nach der Pause zogen die Bochumer den Zürichern, für die bereits am 22. Juli mit einem Heimspiel gegen den FC Thun die Saison beginnt, den Zahn. Bei den Bochumern spielten lediglich Keeper Manuel Riemann und Verteidiger Tim Hoogland durch. Die zweite Spielhälfte war auf beiden Seiten durch viele Wechsel geprägt, wodurch der Spielfluss ein wenig ins Stocken geriet.

Ebenfalls am Montag haben die Bochumer, die derzeit im Allgäu ihr Trainingslager absolvieren, das letzte Testspiel der Vorbereitung terminiert. Der VfL tritt am 28. Juli, also eine Woche vor dem Ligastart gegen den 1. FC Köln, beim englischen Zweitligisten FC Millwall an.

Stand: 09.07.2018, 21:11