Bielefeld verliert 120-Minuten-Test gegen Stuttgart

Bielefelds Joakim Nilsson im Test gegen Stuttgart

Bielefeld verliert 120-Minuten-Test gegen Stuttgart

Auch wenn Arminia Bielefeld im Test gegen Stuttgart Moral zeigte und ein zwischenzeitliches 0:2 aufholte, mussten die Ostwestfalen am Ende in eine Niederlage einwilligen. Freuen konnte sich beim VfB aber niemand.

Arminia Bielefeld hat im Duell zweier Bundesligisten eine klare Niederlage kassiert. In einem kräftezehrenden 120-minütigen Test im österreichischen Kitzbühel unterlag die Elf von Trainer Frank Kramer am Freitag dem VfB Stuttgart mit 2:5.

Bielefeld zeigt Moral

Der frühere Bielefelder Roberto Massimo hatte die Schwaben mit einem Doppelpack in Führung gebracht. Florian Krüger erzielte aber noch vor der ersten Pause den Anschlusstreffer.

Nach zahlreichen Wechseln im zweiten Durchgang ging vor allem beim VfB der Spielfaden verloren. Das nutzten die Arminen zum 2:2 durch Joakim Nilsson. In der Endphase machten jedoch Erik Thommy (96.) sowie Mohamed Sankoh (104. und 113.) den letztlich klaren VfB-Sieg perfekt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Schlüsselbeinbruch bei VfB-Zugang

Der Erfolg war für Stuttgart aber teuer erkauft: Neuzugang Chris Führich hat bei der Partie einen Bruch des rechten Schlüsselbeins erlitten. Der 23-Jährige, der erst am vergangenen Montag vom SC Paderborn verpflichtet worden war, muss operiert werden. Wie lange er ausfällt, war nach Angaben des VfB vom Freitag noch unklar.

Stand: 23.07.2021, 19:07