Leverkusen verliert Härtetest in Valencia

Julian Brandt (r.) während des Testspiels in Valencia

Leverkusen verliert Härtetest in Valencia

  • Leverkusen verliert 0:3 gegen Valencia.
  • Für Bayer war es die erste Niederlage im letzten Vorbereitungsspiel.
  • Weiter viele Verletzte auf Seiten der Rheinländer.

Bayer Leverkusen hat sein abschließendes Testspiel in der Saison-Vorbereitung verloren. Am Samstagabend (11.08.2018) unterlag die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich im Rahmen des "Trofeo Naranja", einem seit 1959 stattfindenden Sommerpokal des spanischen Erstligisten FC Valencia, dem Gastgeber mit 0:3.

Leverkusen konnte im Angriff nur wenig Akzente setzen und leistete sich zu viele Fehler im Spielaufbau. Santi Mina (28. Minute), Rodrigo (38.) und Kangin Lee (86.) besiegelten mit ihren Treffern den verdienten Sieg für Valencia.

Herrlich: "Wissen wo wir stehen"

Für die Leverkusener, die im ersten Saison-Pflichtspiel am 18. August im DFB-Pokal auf den Oberligisten CfR Pforzheim treffen, war es die erste Niederlage der Vorbereitung. Bis zum Bundesliga-Start auswärts gegen Borussia Mönchengladbach bleiben Herrlich und seinem Team aber ja noch zwei Wochen Zeit.

"Es war ein sehr guter Test für uns. Jetzt wissen wir, wo wir stehen", so der Coach, der in Valencia weiter auf die Verletzten Lukas Hradecky, Panos Retsos, Joel Pohjanpalo, Karim Bellarabi sowie Charles Aránguiz und Leon Bailey verzichten musste. Die beiden Letzteren haben in dieser Woche zwar wieder individuell trainieren können, die Reise nach Valencia kam aber für beide noch zu früh.

Stand: 12.08.2018, 11:02