Herber Dämpfer für VfL Bochum

Bochums Lukas Hinterseer (l.) und Tom Weilandt (hinten) gegen Sandhausens Emanuel Taffertshofer

Herber Dämpfer für VfL Bochum

  • VfL Bochum kassiert Niederlage
  • 0:3 beim SV Sandhausen am Sonntag
  • Rote Karte für Bochums Ganvoula
  • Der VfL belegt nun den achten Platz der 2. Bundesliga

Der VfL Bochum hat die Chance verpasst, näher an die Aufstiegsplätze der 2. Liga heranzurücken. Das Team von Trainer Robin Dutt verlor am Sonntag (03.02.2019) beim abstiegsgefährdeten SV Sandhausen mit 0:3 (0:0) und belegt den achten Tabellenplatz.

Die Gäste waren lange Zeit die aktivere Mannschaft, die Tore machte aber Sandhausen. Der VfL ließ bei hochkarätigen Chancen von Lukas Hinterseer (11. Minute) und dreimal Sidney Sam (26./45.+2/69.) zunächst die Führung und später beim Stand von 1:0 den Ausgleich mehrfach liegen.

Riemann selbstkritisch: "Habe einen Großteil beigetragen"

Sportschau 03.02.2019 00:59 Min. ARD

Führungstor nach einer Ecke

Sandhausen trat zunächst verkrampft auf, steigerte sich aber nach der Pause - und traf: Nach einer Ecke in der 54. Minute traf Tim Knipping per Kopf zum 1:0. Kurz nachdem Silvere Ganvoula und Sidney Sam bei einem Konter eine Chance zum Ausgleich nicht genutzt hatten, erzielte Andrew Wooten per Heber das 2:0 für den SVS (75.) - Bochums Torwart Manuel Riemann, der einige Meter vor seinem Tor stand, wurde dabei überrascht.

Der VfL-Keeper, der auch vor dem ersten Tor etwas zaghaft herausgelaufen war, sagte nach der Partie, er habe einen "Großteil" zur Niederlage beigetragen.

Rote Karte für Bochums Ganvoula

Der VfL beendete die Partie zu zehnt: In der 84. Minute sah Silvere Ganvoula die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit: Er hatte den Sandhäuser Knipping umgeschubst. In der Schlussphase konnten die Bochumer den SVS nicht mehr ernsthaft gefährden. Fabian Schleusener traf sogar noch zum 3:0 für Sandhausen (90.).

VfL-Abwehrspieler Patrick Fabian war nach der Partie unzufrieden. "Wir müssen besser verteidigen", sagte er. Die Bochumer belegen nach der sechsten Saison-Niederlage den achten Platz. Das nächste Spiel für den VfL steht am 9. Februar an: Dann ist der Tabellensiebte SC Paderborn zu Gast an der Castroper Straße.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 20. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 03.02.2019 | 13.30 Uhr

Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Schuhen – Diekmeier, Verlaat, Knipping, Dieckmann (46. Paqarada) – Taffertshofer, Karl (83. Schirow) – Schleusener, Förster (77. Behrens), Gíslason – Wooten

3
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Gyamerah (83. Celozzi), Hoogland, Fabian, Danilo Soares – Losilla, Tesche – Sam, Zoller (60. S. Maier), Weilandt (60. Ganvoula) – Hinterseer

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Knipping (54.)
  • 2:0 Wooten (75.)
  • 3:0 Schleusener (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Förster (5 )
  • rote Karte Ganvoula (84./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Gíslason (5 )
  • gelbe Karte Weilandt (3 )
  • gelbe Karte Fabian (1 )
  • gelbe Karte Tesche (4 )

Zuschauer:

  • 5.524

Schiedsrichter:

  • Robert Schröder (Hannover)

Stand der Statistik: Sonntag, 03.02.2019, 15:22 Uhr

Stand: 03.02.2019, 15:21