Schalke 04 verschafft sich etwas Luft

Salif Sané

Schalke 04 verschafft sich etwas Luft

  • Schalke 04 gewinnt 3:1 in Stuttgart
  • Vier Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz
  • Skrzybski, Sané und Kutucu treffen für Königsblau

Der FC Schalke 04 hat sich im Kampf gegen den Abstieg etwas Luft verschafft. Dank des 3:1 (1:0) beim VfB Stuttgart geht Königsblau nun wenigstens mit einem kleinen Polster auf die Abstiegsränge in die Winterpause. Durch die Treffer von Steven Skrzybski (10.) Salif Sané (70.) und des eingewechselten Ahmed Kutucu (78.) verbringen auch Trainer Domenico Tedesco und Manager Christian Heidel einigermaßen ruhige Feiertage. Der Abstand zum Relegationsplatz 16 beträgt nun vier Punkte. Für die Stuttgarter konnte lediglich Nicolas Gonzalez (76.) zwischenzeitlich zum 1:2 verkürzen.

Fährmann mit Licht und Schatten

Die Stuttgarter machten zunächst Druck, griffen die Schalker früh in deren Hälfte an und hatten nach einem völlig missglückten Abwurf von Torhüter Ralf Fährmann auch eine unverhoffte Chance zur Führung durch Erik Thommy (7.) - den ersten Treffer aber erzielten die Gäste. Bastian Oczipka passte fast von der Grundlinie nach innen, und Skrzybski verwandelte unbedrängt.

Stuttgart wirkte nahezu unbeeindruckt und war zwischenzeitlich ganz nah dran am Ausgleich: Fährmann verhinderte ihn jedoch reaktionsschnell gegen Mario Gomez (21.) und Timo Baumgartl (22.). Seine Vorderleute tauchten zunächst nur selten vor dem Stuttgarter Strafraum auf, waren dann aber gefährlich: Torhüter Ron-Robert Zieler etwa konnte einen weiteren Treffer von Skrzybski gerade noch verhindern (44.).

Immer wieder gefährliche Konter

Nach dem Fehlschuss von Gonzalez, der vom bisweilen unachtsamen Schalker Torhüter unfreiwillig angespielt wurde, den Ball aber aus 17 Metern irgendwie nicht ins leere Tor, sondern an den rechten Pfosten setzte (48.), drängte Stuttgart weiter und bisweilen mit dem Mut der Verzweiflung auf den Ausgleich, lief aber immer wieder in gefährliche Konter.

Schalke hätte dabei früher für die Entscheidung sorgen können, unter anderem durch den eingewechselten Weston McKennie. Nach Gonzalez' Treffer beruhigte "Joker" Kutucu die Schalker Nerven.

S04-Trainer Tedesco: "Zufrieden und ein Stück weit erleichtert"

Sportschau 22.12.2018 01:36 Min. Verfügbar bis 22.12.2019 ARD

"Wir sind glücklich und erleichtert über den Sieg, wir haben lange drauf gewartet und hingearbeitet", sagte Schalke-Coach Domenico Tedesco.

sid | Stand: 22.12.2018, 17:12