Schalke schlägt Düsseldorf klar

FC Schalke 04 gegen Fortuna Düsseldorf - die Zusammenfassung Sportschau 06.02.2019 10:02 Min. Verfügbar bis 07.02.2020 Das Erste

Schalke schlägt Düsseldorf klar

  • Schalke gewinnt 4:1 gegen Düsseldorf im DFB-Pokal
  • Das Spiel steht unter dem Eindruck des Todes von Rudi Assauer
  • Sonntag Auslosung des Viertelfinals

Vor dem Anpfiff gab es in der Arena eine Schweigeminute für den verstorbenen Manager. "Das, was sich Rudi an diesem wichtigen Tag wünschen würde, wäre ein gutes Fußballspiel. Und das will ihm die Schalker Familie geben", rief Clemens Tönnies, der Aufsichtsratschef des Klubs, den Fans über das Stadion-Mikrofon zu. "Ohne Rudi wären wir alle nicht hier. Rudi ist der Architekt des modernen Schalke." Auch die Düsseldorfer Mannschaft spielte in Gedenken an Assauer mit Trauerflor.

Nach der Pause zog Schalke davon

"Rudi-Assauer"-Gesänge schallten durch die Arena, als die Gelsenkirchener mit einer überzeugenden Leistung ihre Chance auf den Europacup-Einzug über den Pokal wahrten. Nach schwachem Beginn beider Mannschaften brachte Ahmed Kutucu Schalke in Führung. In der 30. Minute bekam Mark Uth den Ball im Strafraum und legte ihn für Kutucu ab, der aus halbrechter Position mit links den Ball im langen Eck versenkte.

Gedenkminute auf Schalke für den verstorbenen Rudi Assauer

Gedenkminute auf Schalke für den verstorbenen Rudi Assauer

Nach der Pause zog Schalke davon: Nach einer Ecke köpfte Weston McKennie den Ball aufs Tor, Düsseldorfs Torwart Jaroslav Drobny wehrte den Ball noch ab, aber im nachsetzen traf Salif Sané (48.). In der 51. Minute trafen Sané und Kutucu in derselben Szene beide den Pfosten, dann sorgte Mark Uth für die Vorentscheidung: Kutucus Schuss wehrte Drobny in die Mitte ab - Uth musste nur noch einschieben (53.).

Anschlusstreffer durch Hennings

Fortunas Trainer Friedhelm Funkel hatte des 39 Jahre alten Drobny Stammtorwart Rensing vorgezogen. Der Grund: Drobny hatte in seiner Bundesliga-Karriere neun von 28 Elfmetern pariert, Rensing keinen einzigen. Doch Elfmeterkünste waren am Ende nicht gefragt.

Kutucu: "Habe Tränen in die Augen bekommen"

Sportschau 06.02.2019 01:34 Min. Verfügbar bis 06.02.2020 ARD

Schalkes Daniel Caligiuri im Duell mit Düsseldorfs Takashi Usami (r.)

Schalkes Daniel Caligiuri im Duell mit Düsseldorfs Takashi Usami (r.)

Düsseldorf kam nur noch zu einem Treffer. Immerhin gelang Rouven Hennings mit seinem Lupfer über Schalkes Torwart Ralf Fährmann das technisch anspruchsvollste Tor des Abends (71.). Sané stellte mit einem weiteren Tor für Schalke in der 87. Minute den 4:1-Endstand her. "Die Schalker waren brutal effektiv und haben unsere Fehler ausgenutzt. Wir haben 20 Minuten nach dem Anschlusstreffer besser nach vorne gespielt. Aber mit dem 4:1 war das Spiel endgültig entschieden", sagte Funkel.

Auslosung am Sonntag

Die Auslosung der Viertelfinalspiele findet am Sonntag (10.02.2019) ab 18:15 Uhr in der Sportschau statt. In der Bundesliga geht es für die Schalker aber nun erstmal am Samstag (18:30 Uhr) bei Bayern München weiter. Fortuna Düsseldorf trifft am Sonntag (18 Uhr) auf den VfB Stuttgart.

Statistik

Fußball · DFB-Pokal 2018/2019

Mittwoch, 06.02.2019 | 20.45 Uhr

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Fährmann – D. Caligiuri, Salif Sané, Bruma, Oczipka – N. Bentaleb (70. Mascarell), McKennie – Matondo (46. Rudy), Uth, Serdar – Kutucu (80. Teuchert)

4
Wappen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Drobny – Mat. Zimmermann, Ayhan, A. Hoffmann, Suttner – Barkok (65. O. Fink), Stöger, Morales, Usami (56. Lukebakio) – Ducksch (56. Kownacki), Hennings

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kutucu (30.)
  • 2:0 Salif Sané (48.)
  • 3:0 Uth (53.)
  • 3:1 Hennings (71.)
  • 4:1 Salif Sané (87.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kutucu (1 )
  • gelbe Karte Bruma (1 )
  • gelbe Karte Morales (2 )
  • gelbe Karte Kownacki (1 )

Zuschauer:

  • 56.638

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand der Statistik: Mittwoch, 06.02.2019, 22:44 Uhr

nch | Stand: 06.02.2019, 22:33