Serdars Tor erlöst Schalke

Hannovers Miiko Albornoz (l.) im Duell mit Benjamin Stambouli

Serdars Tor erlöst Schalke

  • Schalke gewinnt mit 1:0 in Hannover
  • Suat Serdar erzielt das goldene Tor
  • Schalke klettert auf Platz 14

Nach nur einem Punkt aus den letzten sieben Spielen gelang den Gelsenkirchenern im zweiten Spiel unter Routinier Huub Stevens ein eminent wichtiger 1:0 (1:0)-Sieg bei Tabellenschlusslicht Hannover 96. In einer über weite Strecken zerfahrenen und eher unansehnlichen Begegnung gelang Suat Serdar in der 39. Minute der Treffer des Tages. Der Mittelfeldspieler nutzte ein Abstimmungsproblem in der 96-Defensive und war mit einem Flachschuss erfolgreich.

"Wir können es!", kommentierte der Torschütze Serdar den Schalker Sieg. "Wir haben das in dieser Saison zwar nicht so oft bewiesen. Aber auf diesem Spiel können wir aufbauen."

Torschütze Serdar: "Es fühlt sich weltklasse an"

Sportschau 31.03.2019 00:55 Min. Verfügbar bis 31.03.2020 ARD

Dank des ersten Dreiers seit dem 2:1 gegen den VfL Wolfsburg am 20. Januar verbesserten sich die Gäste in der Tabelle vom 15. auf den 14. Platz. Beiden Mannschaften merkte man von der ersten Minute die Verunsicherung durch die Misserfolge der vergangenen Wochen an. Strukturierte Aktionen waren selten, meistens ergaben sich Torchancen zufällig. So vergab bei Schalke Matija Nastasic (12.) eine gute Kopfballmöglichkeit, in der 35. Minute endete ein Alleingang von Kapitän Benjamin Stambouli mit einer starken Aktion von 96-Torhüter Michael Esser.

Nübel rettet Schalke mit guten Paraden

Dessen Gegenüber Alexander Nübel zeichnete sich bei einem strammen Schuss von Hendrik Weydandt (19.) aus, acht Minuten später verzog Genki Haraguchi für die Norddeutschen knapp. Ansonsten beherrschten die Abwehrspieler hüben wie drüben das Geschehen auf dem Spielfeld und ließen wenig zu.

In der 75. Minute allerdings hatte der eingewechselte Muslija Pech, als er mit einem Distanzschuss nur das Lattenkreuz traf. Wenig später parierte Nübel stark gegen Nicolai Müller. Die Gäste verwalteten in dieser Phase nur das Ergebnis, was Stevens überhaupt nicht gefiel. Der Niederländer scheuchte seine oft sehr tief stehenden Akteure mit unmissverständlicher Gestik ein ums andere Mal in die gegnerische Hälfte.

Fußball · Bundesliga · 27. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 31.03.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Sorg (46. Muslija), Anton, Wimmer, Albornoz (61. Felipe) – Bakalorz, Schwegler – Haraguchi, Maina (75. Asano) – N. Müller, Weydandt

0
Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Nübel – Bruma, Salif Sané, Nastasic – Stambouli, Mascarell, Oczipka – Rudy (71. Kutucu), Serdar (79. Boujellab) – Uth, Embolo (90. Konopljanka)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Serdar (39.)

Strafen:

  • gelbe Karte Bruma (4 )
  • gelbe Karte Weydandt (1 )

Zuschauer:

  • 44.500

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Stand der Statistik: Sonntag, 31.03.2019, 17:24 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

Wappen FC Schalke 04

FC Schalke 04

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 3 3
Ecken 8 2
Abseits 0 2
gewonnene Zweikämpfe 121 124
verlorene Zweikämpfe 124 121
gewonnene Zweikämpfe 49,39 % 50,61 %
Fouls 16 17
Ballkontakte 702 501
Ballbesitz 58,35 % 41,65 %
Laufdistanz 114,2 km 109,29 km
Sprints 184 205
Fehlpässe 67 59
Passquote 85,53 % 79,08 %
Flanken 6 3
Alter im Durchschnitt 27,1 Jahre 25,6 Jahre

Stand: 31.03.2019, 18:30