Schalkes Matondo verärgert eigene Fans

Rabbi Matondo (FC Schalke 04)

Schalkes Matondo verärgert eigene Fans

  • Schalkes Matondo trainiert im BVB-Trikot
  • Fans reagieren in den Sozialen Netzwerken verärgert
  • Sportvorstand Schneider fordert Entschuldigung

Offensivspieler Rabbi Matondo hat die Fans des kriselnden Fußball-Bundesligisten Schalke 04 mit einer unbedachten Aktion verärgert. Der 19 Jahre alte Waliser trug beim Training in einem Fitnessstudio in Cardiff ein Trikot seines beim Erzrivalen Borussia Dortmund spielenden Freundes Jadon Sancho. Zu allem Überfluss ließ er ein Bild davon auf Instagram veröffentlichen.

Die Reaktionen der verärgerten Schalker Fans ließen in den Sozialen Netzwerken nicht lange auf sich warten: "In so einer Lage sich im Trikot des Erzrivalen aufnehmen lassen? Finde ich widerlich!", "Rabbi Matondo mit BVB-Trikot im Gym. Kannste dir nicht ausdenken", oder: "Da ist die Tür!", waren nur einige der vielen Kommentare. Der Beitrag wurde mittlerweile vom Studio wieder gelöscht. 

Rüffel von Schneider

Doch nicht nur die Fans, auch der Verein fand die Aktion alles andere als gut. "Ich habe Rabbi Matondo am Telefon mehr als deutlich gemacht, was ich von so einer unüberlegten Aktion halte", sagte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider am Dienstag (14.07.2020) zu Sky: "Er ist zwar erst 19 Jahre alt, aber das darf ihm trotzdem nicht passieren."

Matondo müsse sich zudem entschuldigen, forderte Schneider. Zudem habe man ihm "klar gesagt, dass er auf und neben dem Platz die passende Reaktion auf sein Fehlverhalten zeigen muss".

sid | Stand: 14.07.2020, 16:39