Schalke 04 stellt Trainer Tedesco frei - Stevens übernimmt

Domenico Tedesco

Schalke 04 stellt Trainer Tedesco frei - Stevens übernimmt

  • Schalke stellt Tedesco und Co-Trainer Perchtold frei
  • Sportvorstand Schneider erklärt Trennung
  • Huub Stevens und Mike Büskens übernehmen interimsmäßig

Der FC Schalke 04 hat Trainer Domenico Tedesco mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das teilte der Verein am Donnerstag (14.03.2019) mit. Beim Bundesligaspiel am Samstag gegen RB Leipzig fungiert Huub Stevens interimsmäßig als verantwortlicher Coach auf der Bank. Unterstützt wird er von Mike Büskens, der die Position des Co-Trainers übernimmt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Trendwende ausgeblieben

"Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. Allerdings dürfen wir nicht verkennen, dass die Entwicklung in dieser Saison unter dem Strich negativ ist", sagte Sportvorstand Jochen Schneider. "Nach reiflicher Überlegung" sei man "zu der Erkenntnis gekommen", dass eine Trendwende «in der aktuellen personellen Konstellation nicht mehr möglich ist".

Mike Büskens: "Uns hat die Realität eingeholt"

Sportschau 14.03.2019 00:37 Min. Verfügbar bis 14.03.2020 ARD

Neues Kapitel auf Schalke

Mit der Trennung von Tedesco beginnt endgültig ein neues königsblaues Kapitel. Schließlich hatte nach dem Rückzug von Ex-Sportvorstand Christian Heidel und der Verpflichtung von Schneider als dessen Nachfolger bereits die Erneuerung begonnen. Nach der höchsten Niederlage einer deutschen Vereinsmannschaft in der Königsklasse hatte Schneider dem Trainer bereits nicht mehr das Vertrauen ausgesprochen. Dazu kommt die immer größer werdende Angst vor einem möglichen Bundesliga-Abstieg.

Zwei alte Bekannte übernehmen

Nun muss noch einmal Stevens einspringen. Der Niederländer hatte die Schalker 1997 zum UEFA-Pokalsieg sowie 2001 und 2002 zum DFB-Pokal-Triumph geführt. Von den Schalker Fans ist er zum Jahrhunderttrainer gewählt worden. Außerdem hilft Büskens aus. Der Ex-Spieler sprang schon einmal als Interimscoach ein, steht derzeit aber als Co-Trainer der U15-Nationalmannschaft beim DFB unter Vertrag. In der Länderspielpause soll dem Vernehmen ein neuer Trainer präsentiert werden, der die total verunsicherte Mannschaft auf das nächste und richtungweisende Auswärtsspiel am 31. März bei Hannover 96 vorbereitet.

Sportschau in 100 Sekunden Sportschau 14.03.2019 01:47 Min. Verfügbar bis 14.03.2020 Das Erste

Stand: 14.03.2019, 19:20