Schalke erleidet Rückschlag gegen Bremen

Nuri Sahin  (l.) und Guido Burgstaller (r.) im Zweikampf

Schalke erleidet Rückschlag gegen Bremen

  • Schalke 04 verliert gegen Werder Bremen 0:2 (0:1)
  • Bremens Maximilian Eggestein trifft doppelt
  • Torwart Fährmann verletzt sich beim Aufwärmen

Der FC Schalke 04 bleibt nach dem 0:2 (0:1) bei Werder Bremen vom Samstag (20.10.2018) im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga. Alexander Nübel, der kurfristig zu seinem Startelf-Debüt kam, weil sich Stammtorhüter Ralf Fährmann beim Aufwärmen verletzt hatte, konnte die Gegentreffer durch Maximilian Eggestein (43., 66.) nicht verhindern.

"Bei beiden Gegentoren waren wir ein bisschen naiv, nicht präsent. Wir haben aus drei Schüssen zwei Tore kassiert", sagte Schalkes Abwehrchef Naldo im WDR. Trainer Domenico Tedesco meinte, sein Team sei "grundsätzlich gut ins Spiel gekommen. Letzten Endes ist mit dem 1:0 die Unsicherheit ein bisschen zurückgekehrt".

Schalke 04: "Die Form ist komplett im Eimer"

WDR 2 | 21.10.2018 | 03:16 Min.

Download

Tedesco wechselt offensiv

Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte und den Gegentoren hatte S04-Trainer Tedesco offensiv gewechselt, brachte Mark Uth, Franco Di Santo und Suat Serdar ins Spiel. Die Schalker präsentierten sich engagiert und spielten sich auch einige Chancen heraus, vergaben diese jedoch allesamt. In der 88. Minute kam auch noch Pech hinzu, als Bremens Torwart Jiri Pavlenka einen Kopfball von Uth an die Latte lenkte.

Naldo: "Wir haben einfach geschlafen"

Sportschau | 20.10.2018 | 01:41 Min.

Kleine Siegesserie gerissen

Nach zuletzt drei Pflichtspielsiegen in Folge schienen die schwach gestarteten Schalker auf dem Weg der Besserung. Doch die Niederlage gegen Bremen und Platz 16 nach acht Spieltagen zeigen, dass S04 weiterhin eine bis zum Ende schwierige Saison droht.

red | Stand: 20.10.2018, 20:13