Robin Gosens - Der "Bauer" steht im Finale

Robin Gosens

Robin Gosens - Der "Bauer" steht im Finale

Von Olaf Jansen

  • Robin Gosens steht mit Atalanta Bergamo im italienischen Pokalfinale
  • Junge vom Niederrhein fiel einst bei Borussia Dortmund durch
  • Interesse von Bundesligaklubs ist geweckt

Bevor es am Mittwoch (15.05.19) für Atalanta Bergamo und Lazio Rom im Olympiastadion von Rom um den italienischen Pokal geht, wartet erst einmal der Papst auf Robin Gosens. Eine Audienz im Vatikan hat Tradition für die Pokalfinalisten in Italien - für Gosens, den 24-Jährigen vom Niederrhein, der für Bergamo auf der linken Seite im Mittelfeld spielt, ist es ein weiterer Höhepunkt auf seiner erstaunlichen Reise durch Europas Fußballwelt.

Fußball spielen konnte Gosens eigentlich schon immer - nur lange eben auf überschaubarem Niveau. Aufgewachsen in Elten am Niederrhein spielte er als Jugendlicher beim benachbarten VfL Rhede. A-Jugend-Leistungsklasse, sehr weit weg von den einschlägigen Leistungszentren der Profiklubs. "Bauernfußball", wie Gosens selbst das Niveau umschreibt.

Probetraining beim BVB endet im "Fiasko"

In Rhede ein Held, wurde er als 18-Jähriger zu einem Probetraining bei Borussia Dortmund eingeladen. "Ein Fiasko", beschreibt Gosens den Tag bei der Borussia. Schon bei Übungen auf der Koordinationsleiter "lief es katastrophal", wie er sich erinnert. Bei anschließenden komplexen Passübungen "wurde es nicht besser". Wenig überraschend: Aus einem Engagement beim BVB wurde vorerst nichts.

Fußballprofi wurde Gosens dann aber trotzdem. Über den Umweg Niederlande. Ein Scout von Vitesse Arnheim schaute ein Spiel, entdeckte dabei zufällig Gosens. Ein Probetraining später war er Spieler bei Vitesse, über Ausleihen zu Zweitligist Dordrecht und Erstligist Almelo landete er schließlich im Sommer 2017 bei Atalanta Bergamo. Erste italienische Liga.

Duell mit Ronaldo - ein "Kindheitstraum"

In Bergamo hat sich Gosens auf der linken Seite einen Stammplatz erkämpft, vor wenigen Wochen bezeichnete er das direkte Duell mit Cristiano Ronaldo von Juventus als "Kindheitstraum". Mit Atalanta steht er unmittelbar vor der Qualifikation für die Champions League, das Pokalfinale in Rom dürfte ein vorläufiger Höhepunkt werden.

Und Gosens stabile Leistungen in Italien haben mittlerweile andere auf ihn aufmerksam gemacht. Die TSG Hoffenheim soll sich mit einer Verpflichtung beschäftigt haben und tatsächlich soll auch Borussia Dortmund nun ernsthaft Interesse haben. Gosens: "Ich habe eine überragende Saison hinter mir und mir gefällt es in Bergamo ausgezeichnet. Aber klar: Die Bundesliga war immer mein Traum. Und wenn ein wirklich gutes Angebot mit gutem sportlichem Konzept kommt, wäre das natürlich interessant."

Erst einmal aber geht es am Mittwoch um den italienischen Pokal. Und vorher zu einem Pflichttermin in den Vatikan.

Stand: 14.05.2019, 10:21