Nach Spielabbruch: Uerdingens Aufstieg unter Vorbehalt

Jubel bei den Krefeldern, Mannheim enttäuscht

Nach Spielabbruch: Uerdingens Aufstieg unter Vorbehalt

  • Spiel in Mannheim beim Stand von 2:1 für den KFC abgebrochen.
  • Trotz des Sieges ist Uerdingens Aufstieg noch unter Vorbehalt.
  • DFB-Sportgericht entscheidet über Spielwertung.

Nach dem 1:0-Erfolg im Relegations-Hinspiel hat der KFC Uerdingen am Sonntag (27.05.2018) auch das Rückspiel bei Waldhof Mannheim mit 2:1 (2:1) gewonnen. Damit haben die Krefelder eigentlich nach 13 Jahren die Rückkehr in die Drittklassigkeit geschafft. Aber eben nur eigentlich. Denn wegen des Spielabbruchs in Mannheim ist der Aufstieg des KFC noch nicht perfekt. Über die endgültige Wertung der Partie müsse das DFB-Sportgericht entscheiden, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Sonntagabend mit.

Doch von vorne: In einem hart geführten und turbulenten Spiel brachte Connor Krempicki den KFC nach 29 Minuten in Führung. Diese hielt aber nur drei Minuten, dann staubte Patrick Mayer zum Ausgleich ab. Danach drängte Mannheim, doch das Tor machten die Gäste - Tanju Öztürk ließ aus 18 Metern dem Waldhof-Keeper keine Chance.

Partie kurz vor dem Ende abgebrochen

Während der gesamten zweiten Hälfte wurde das Duell immer wieder von Pyro-Vorfällen und Fan-Randalen auf beiden Seiten überschattet. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit kam es dann zum Eklat: Die Partie wurde von Schiedsrichter Patrick Ittrich zunächst unterbrochen, nachdem Feuerwerkskörper aus dem Block der Gastgeber auf den Rasen geworfen worden waren. Er schickte beide Mannschaften aus Sicherheitsgründen in die Kabine. Nach 22 Minuten fiel die Entscheidung, die Partie nicht erneut anzupfeifen.

Pyrotechnik im Block der Mannheimer

Pyrotechnik im Block der Mannheimer

Laut SWR-Informationen soll es auch Verletzte gegeben haben, den Mannheimern drohen schwere Strafen. "Für solche sogenannten Fans kann man kein Verständnis haben. Man muss im Sport immer ein fairer Verlierer sein", sagte Waldhof-Trainer Bernhard Trares sichtlich aufgewühlt. Auch SVW-Geschäftsführer Markus Kompp zeigte sich von den Geschehnissen betroffen: "Das sind Dinge, die man in einem Fußballstadion nicht sehen will."

Meisterfeier am Montag

Trotz des unrühmlichen Ende des Spiels soll am Montag vor dem Krefelder Rathaus gefeiert werden. Ab 17 Uhr ist eine Meister- und hoffentlich auch Aufstiegsfeier geplant. Grund zum Jubeln hätte im Falle eines positiven Ausgangs für den KFC auch Uerdingens Lokalrivale Fortuna Düsseldorf. Die zweite Mannschaft des Bundesliga-Aufsteigers wäre als Tabellen-15. der Regionalliga-West eigentlich abgestiegen, könnte aber nun den freien Platz der Krefelder übernehmen und viertklassig bleiben.

Für Waldhof dagegen setzt sich wohl eine traurige Serie fort: Die Mannheimer scheitern bereits zum dritten Mal in Folge an der Relegation.

Stand: 27.05.2018, 18:13