RL West: RWE verpasst Sieg, RWO rettet Punkt in Wuppertal

Oguzhan Kefkir (links) von Rot-Weiss Essen im Zweikampf mit David Hüsing vom SC Wiedenbrück.

RL West: RWE verpasst Sieg, RWO rettet Punkt in Wuppertal

Spitzenreiter Rot-Weiss Essen ist nicht über ein Remis gegen den SC Wiedenbrück hinausgekommen. Auch im Verfolger-Duell zwischen dem Wuppertaler SV und Rot-Weiß Oberhausen gab es keinen Sieger.

Essen und Wiedenbrück trennten sich am 12. Spieltag der Regionalliga West am Samstag 0:0, Wuppertal spielte 1:1 gegen RWO. Damit steht RWE weiter an der Tabellenspitze und hat drei Punkte Vorsprung auf den WSV und Fortuna Köln, das den SV Lippstadt mit 4:2 (2:2) bezwang. Oberhausen rutschte auf Platz vier ab und hat vier Punkte weniger auf dem Konto als Essen.

Zwei Platzverweise in Essen

Oguzhan Kefkir (4.) hatte die erste gute Möglichkeit für RWE, doch seinen Distanzschuss klärte Wiedenbrücks Keeper Marcel Hölscher zur Ecke. Essen bestimmte das Spielgeschehen und hatte viel Ballbesitz, Wiedenbrück verteidigte konzentriert. Torjäger Simon Engelmann (37.) hatte nach Vorlage von Cedric Harenbrock die Führung für RWE auf dem Fuß, doch Hölscher parierte erneut glänzend. Kurz vor der Pause zog Essens Daniel Heber nach einem Ballverlust die Notbremse und sah dafür die Rote Karte (42.).

Doch nach der Pause spielte auch Wiedenbrück nach einer Gelb-Roten Karte gegen Hendrik Lohmar (51.) nur noch zu zehnt. RWE blieb am Drücker, ein Kopfball von Felix Bastians (58.) wurde vom SCW auf der Linie geklärt. Auch weitere Essener Chancen wurden immer wieder vom starken Hölscher vereitelt.

Saric bringt WSV in Führung, Odenthal gleicht für RWO aus

In Wuppertal begegneten sich der WSV und Rot-Weiß Oberhausen lange Zeit auf Augenhöhe, zwingende Torchancen waren aber selten. Nach der Pause ging Wuppertal dann aber in Führung: Phillip Aboagye ließ auf der rechten Seite mehrere Gegenspieler stehen, zog in den Strafraum und bediente den frei stehenden Semir Saric (51.), der locker einschob.

RWO gelang schließlich der Ausgleich durch Maik Odenthal (79.), der nach einer Oberhausener Ecke aus kurzer Distanz traf.

nk | Stand: 16.10.2021, 15:58