Fortuna Köln siegt bei Zapel-Debüt

Spieler von Fortuna Köln feiern ein Tor

Fortuna Köln siegt bei Zapel-Debüt

  • Fortuna Köln steht im Pokalfinale
  • Die Tore fielen erst spät in der Verlängerung
  • Zapel-Debüt als Köln-Trainer geglückt

Oliver Zapel hat am Dienstagabend (23.04.2019) einen erfolgreichen Einstand als Trainer von Fortuna Köln gefeiert. Nur einen Tag nach seiner Vorstellung zog der 51-Jährige dank eines 2:0-Siegs beim FC Wegberg-Beeck mit seinem Team ins Finale des Mittelrheinpokals ein.

Zapel sah einen guten Beginn mit vielen Kölner Chancen und einem Abseitstreffer durch Dominik Ernst. Auch danach gab der Drittligist beim zwei Klassen tiefer spielenden FC klar den Ton an - nur belohnen konnte sich die Fortuna für den hohen Aufwand lange nicht.

Bröker erlöst die Fortuna

Nach der Pause verflachte das Spiel dann zusehends und auch die Verlängerung hatte nur noch wenige Höhepunkte zu bieten. Das änderte sich erst acht Minuten vor Schluss: Der erst zur zweiten Halbzeit der Verlängerung eingewechselte Thomas Bröker erlöste die mitgereisten Kölner Fans mit dem hochverdienten 1:0. Nur vier Minuten später machte Robin Schleu alles klar.

Im Finale am 25. Mai geht es für Fortuna Köln nun um den Titel sowie den Einzug in den DFB-Pokal. Gegner ist dann der Sieger zwischen Alemannia Aachen und dem 1. FC Düren.

Stand: 23.04.2019, 22:21