DFB-Pokal der Frauen: Arminia gegen Wolfsburg chancenlos

Bielefelds Leonie Heitlindemann (r.) im Zweikampf mit Wolfsburgs Pia-Sophie Wolter (M).

DFB-Pokal der Frauen: Arminia gegen Wolfsburg chancenlos

  • DFB-Pokal, Halbfinale: Bielefeld unterliegt Wolfsburg 0:5 (0:2)
  • VfL nach dem 29. Pokalsieg in Folge im Finale am 4. Juli in Köln
  • Wacker kämpfende Arminia gegen den Favoriten chancenlos

Arminia Bielefeld ist im Halbfinale des DFB-Pokals der Frauen keine Überraschung geglückt. Gegen den in der Bundesliga noch niederlagenlosen VfL Wolfsburg unterlagen die Ostwestfälinnen am Mittwoch (10.06.2020) mit 0:5 (0:2).

Das Tabellenschlusslicht aus der 2. Liga war vor der Partie gegen den Spitzenreiter der Bundesliga klarer Außenseiter. Doch die Bielefelderinnen verkauften sich teuer gegen das mit Stars gespickte Team aus Niedersachsen.

Die erste (Halb-)Chance gehörte der Außenseiterelf aus Ostwestfalen. Stürmerin Sarah Grünheid, die beim überraschenden 3:2-Viertelfinalerfolg gegen den SC Sand alle drei Treffer markiert hatte, kam bei einem langen Ball gegen VfL-Torfrau Friederike Abt, eine gebürtige Bielefelderin, einen Moment zu spät (7.).

Foulelfmeter sorgt für Gästeführung

Doch danach übernahm der Favorit das Zepter in die Hand. Die Portugiesin Cláudia Neto scheiterte zunächst am linken Pfosten (13.), doch nur drei Minuten später ging der VfL dann in Führung, Pernille Harder ließ DSC-Torfrau Joyce Lee Braun bei ihrem sicher verwandelten Elfmeter (nach Foul an Svenja Huth) keine Chance.

Wolfsburg gegen Bielefeld - die Zusammenfassung Sportschau 10.06.2020 03:01 Min. Verfügbar bis 10.06.2021 Das Erste

Danach entwickelte sich Einbahnstraßen-Fußball auf das Tor der wacker kämpfenden Arminia. Die ein ums andere Mal stark parierende Joyce Lee Braun sowie der Pfosten hielten die Elf von Trainer Markus Wuckel im Spiel - bis zur 38. Minute. Pia-Sophie Wolter sorgte mit einem satten Schuss aus 20 Metern für das zweite Wolfsburger Tor.

Damit war die Partie quasi entschieden. Die Gäste spulten ihr Pensum routiniert und konzentriert herunter und hielten die Bielefelderinnen fern vom eigenen Tor. Cláudia Neto (52./81.) und Sara Björk Gunnarsdóttir (88.) sorgten für einen standesgemäßen Erfolg. Mit dem 29. Sieg im DFB-Pokal in Folge steht der VfL im Finale am 4. Juli in Köln.

DFB-Pokal: Ungleiches Duell zwischen Arminia Bielefeld und dem VfL Wolfsburg

Sportschau 09.06.2020 03:04 Min. Verfügbar bis 09.06.2021 ARD

Stand: 10.06.2020, 14:41