Bayer Leverkusen - mit Vollgas in die Champions League

Bayer Leverkusen Jubeltraube

Bayer Leverkusen - mit Vollgas in die Champions League

Von Jens Mickler

  • Bayer Leverkusen hält stramm Kurs Richtung Champions League
  • Restprogramm spricht klar für die Werkself
  • Zukunft von Nationalstürmer Julian Brandt offen

Selten hat es in der Fußball-Bundesliga ein solches Offensiv-Spektakel gegeben wie das am Sonntag (05.05.2019) von Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt. Man muss schon bis ins Jahr 1978 zurückschauen, um ebenfalls sechs Tore einer Mannschaft in der ersten Hälfte zu finden. Das war vor 41 Jahren beim legendären 12:0 von Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund.

In der Vorlagen-Wertung auf Rang zwei

Einer der gefragten Männer des rauschhaften Sieges gegen die Eintracht war Julian Brandt. Einen Treffer hatte er selbst erzielt und zwei Assists zum halben Dutzend beigetragen. Damit schraubte Brandt seine Scorerbilanz der Saison auf 21 Punkte (sechs Tore, 15 Assists). In der Vorlagengeber-Wertung liegt nur Jadon Sancho von Borussia Dortmund vor ihm.

Längst steht Julian Brandt auch bei den ganz Großen auf dem Einkaufszettel, zumal seine Ausstiegsklausel aus dem bis 2021 laufenden Vertrag "nur" bei mindestens 25 Millionen Euro liegt, wie der kicker berichtet. Borussia Dortmund soll scharf auf den 24-fachen Nationalspieler sein - das ist längst kein Geheimnis mehr.

Brandt: "In meinem Leben selten so eine Halbzeit erlebt"

Sportschau 06.05.2019 01:52 Min. ARD

Brandt: "Stand jetzt bleibe ich"

Brandt selbst gibt sich in Sachen Zukunft noch zurückhaltend. "Ich habe alles dazu gesagt. Ich will die Saison so gut wie möglich beenden. Mein Vertrag läuft bis 2021, deswegen ist alles momentan gut, und jeder Fan kann sich erst mal auf die nächsten zwei Wochen freuen", sagte der 23-Jährige am Sonntagabend. "Das heißt: Stand jetzt bleibe ich."

Abzulesen ist daraus, dass Brandt, der schon seine fünfte Saison in Leverkusen spielt, abwarten will, wo seine Werkelf in der kommenden Saison landet. Sollte sich das Bayer-Team für Europas Topklasse qualifizieren, stünden die Chancen wohl nicht schlecht, dass er in Leverkusen bleibt.

Volland: "Haben alles reingehauen"

Sportschau 06.05.2019 ARD

Demirbay-Wechsel bahnt sich an

Nach den Vorstellungen der letzten Wochen mit vier Siegen in Reihe hat Leverkusen die besten Karten, am Ende auf Champions-League-Platz vier zu landen. Das Restprogramm mit Spielen gegen Schalke und Hertha spricht für Bayer. "In den nächsten zwei Wochen können wir vieles erreichen, aber es kann auch viel kippen. Ich bin gespannt, was am Ende heraussspringt", sagte Brandt.

Egal in welche Richtung die Personalie Julian Brandt läuft - ein neuer Mann steht offenbar parat. So bahnt sich ein Wechsel von Kerem Demirbay von 1899 Hoffenheim nach Leverkusen an. Leverkusen will offenbar von einer Ausstiegsklausel im Vertrag des Mittelfeldspielers über 32 Millionen Euro Gebrauch machen und Demirbay für fünf Jahre an sich binden.

Stand: 06.05.2019, 10:30