Torspektakel zwischen Magdeburg und Duisburg

Stanislav Iljutcenko (l.) erzielt das Führungstor für den MSV Duisburg in Magdeburg.

Torspektakel zwischen Magdeburg und Duisburg

  • Duisburg gelingt in Magdeburg 3:3 (1:0).
  • Iljutcenko, Wolze und Daschner treffen für den MSV.
  • Beide Teams weiterhin ohne dreifachen Punktgewinn.

Der MSV Duisburg hat am Mittwochabend (26.09.2018) beim 1. FC Magdeburg ein gerechtes Unentschieden erreicht. Trotz des 3:3 (1:0) bleiben die Meidericher allerdings auch nach sieben Spieltagen ohne Sieg.

Die Partie begann wie ein typisches Kellerduell. Viele Ungenauigkeiten und Unsicherheiten prägten das Spiel. Doch dann gelang Kevin Wolze eine gute Flanke auf Stanislav Iljutcenko, der zur MSV-Führung vollendete (19.). Die Gäste spielten nun selbstbewusster und machten mehr Druck.

Magdeburg vergibt drei gute Chancen

Doch nach knapp einer halben Stunde kamen die Magdeburger besser ins Spiel. Bis zur Pause vergaben die Hausherren gute bis sehr gute Chancen durch Nils Butzen (28.), Michel Niemeyer (37.) und Marcel Costly (45.). Mit einer glücklichen Führung ging es für die Duisburger in die Pause.

Zwei Joker drehen Spiel in zwei Minuten

Nach dem Wechsel war die Partie zunächst wieder ausgeglichener. Doch dann drehten die Magdeburger das Spiel in nur zwei Minuten. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf traf zunächst der eingewechselte Christian Beck (62.). Philip Türpitz, erst vier Minuten auf dem Platz, gelang nur kurz darauf mit einem cleveren Freistoß die Führung. MSV-Keeper Daniel Mesenhöler sowie die Duisburger Mauer machten dabei keine gute Figur.

Wolze antwortet postwendend

Erneut hatte der Zeiger nur zwei Umdrehungen auf der Uhr gemacht, da hatte Duisburg schon wieder ausgeglichen. Kevin Wolze gelang das 2:2 durch einen wunderschön verwandelten Freistoß.

Duisburgs Daschner: "Sind glücklich über jeden Punkt"

Sportschau 26.09.2018 00:52 Min. ARD

Beide Teams gingen jetzt nicht mehr viel Risiko ein. Eine Ecke und der folgende Kopfball von Christopher Handke verhalfen den Hausherren zum Siegtreffer (83.). Doch die Duisburger gaben nicht auf. Das wurde mit dem Ausgleich durch Lukas Daschner belohnt (87.). Beide Teams warten damit auch nach sieben Spieltagen noch auf einen Sieg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 7. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 26.09.2018 | 18.30 Uhr

Wappen 1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

Brunst – Handke, Bregerie, S. Schäfer – Butzen, Rother, Weil, M. Niemeyer (59. Türpitz) – Costly, Lohkemper (46. Beck), Bülter (85. Tob. Müller)

3
Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Mesenhöler – Wiegel, Bomheuer, S. Neumann, Wolze – Oliveira Souza (82. Daschner), Fröde, Schnellhardt, Engin (88. Gyau) – Iljutcenko, Taschtschi (77. Verhoek)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Iljutcenko (19.)
  • 1:1 Beck (62.)
  • 2:1 Türpitz (64.)
  • 2:2 Wolze (66.)
  • 3:2 Handke (84.)
  • 3:3 Daschner (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte Rother (3 )
  • gelbe Karte Iljutcenko (2 )
  • gelbe Karte Wiegel (2 )
  • gelbe Karte Schnellhardt (1 )
  • gelbe Karte Engin (1 )
  • gelbe Karte Wolze (4 )
  • gelbe Karte Butzen (2 )

Zuschauer:

  • 18.696

Schiedsrichter:

  • Daniel Schlager (Rastatt)

Stand der Statistik: Mittwoch, 26.09.2018, 20:24 Uhr

Stand: 26.09.2018, 20:51