Leverkusen unterliegt Wolfsburg trotz Führung

Enttäuschung nach dem Fehlstart bei Leverkusens Julian Brandt (links) und Lars Bender.

Leverkusen unterliegt Wolfsburg trotz Führung

  • Leverkusen verspielt Führung gegen Wölfe
  • Wolfsburg nutzt Bayer-Schwächen eiskalt aus
  • Werkself rutscht ans Tabellenende

Bayer Leverkusen hat auch das zweite Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga verloren. Nach der Niederlage in Gladbach unterlag die Werkself dem VfL Wolfsburg am Samstag (01.09.2018) mit 1:3 (1:1) und rutschte auf den letzten Tabellenplatz ab. Am 3. Spieltag gastiert die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich am übernächsten Samstag (15.09.2018/15.30 Uhr) bei Meister Bayern München.

Nach einer munteren Startphase mit Chancen auf beiden Seiten schoss Leon Bailey (24.) Leverkusen vor 26.247 Zuschauern mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze in Führung. In der 37. Minute kassierte Bayer unglücklich den Ausgleich: Ein Schuss von Wolfsburgs Yannick Gerhardt aus sehr spitzem Winkel überraschte Leverkusens Keeper Ramazan Özcan, der den Ball ins eigene Netz lenkte - der Schuss hätte das Tor sonst wohl verfehlt.

Schwächen in der Bayer-Defensive

Leverkusens Mitchell Weiser (rechts) im Duell mit Wolfsburgs Josip Brekalo.

Leverkusens Mitchell Weiser (rechts) im Duell mit Wolfsburgs Josip Brekalo.

Nach der Pause offenbarte Leverkusen Schwächen in der Defensive, die die Wölfe eiskalt ausnutzten. Zunächst köpfte der am langen Pfosten völlig frei stehende Wout Weghorst (55.) nach einer Roussillon-Flanke zum 2:1 ein.

Fünf Minuten später hebelte Brekalo die unsortierte Bayer-Abwehr mit einem Steilpass auf Renato Steffen (60.) aus, der Özcan beim 3:1 keine Chance ließ. Nach dem 1:3 kontrollierte Wolfsburg das Spiel, Leverkusen wurde kaum noch gefährlich.

Özcan - "Jeder Fehler gibt dir ne Klatsche in den Medien"

Sportschau 01.09.2018 02:28 Min. ARD

Wie unzufrieden Herrlich mit seiner Offensive war, zeigte er 20 Minuten vor Schluss: Lucas Alario und Kevin Volland mussten vom Feld, dafür kamen in 18-Millionen-Mann Paulinho und dem schwedischen Nationalspieler Isaac Thelin zwei Neuzugänge. Beide hatten in einer schwachen Schlussphase zumindest je eine Chance.

"Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und auch in Führung gegangen", sagte Herrlich. "Das 1:1 war natürlich zu vermeiden. Nach der Pause hatten wir nochmals eine Chance zum 2:1, doch nach den beiden Gegentoren haben wir es nicht mehr geschafft, dem Spiel eine Wende zu geben."

Statistik

Fußball · Bundesliga · 2. Spieltag 2018/2019

Samstag, 01.09.2018 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

R. Özcan – Weiser, Tah, Dragovic, Wendell (59. Ch. Aranguiz) – L. Bender, Havertz – Brandt, K. Volland (71. Paulinho), Bailey – Alario (71. Thelin)

1
Wappen VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Pervan – William, Brooks, Knoche, Roussillon (84. Uduokhai) – Gerhardt, Camacho, Arnold – Steffen (67. Mehmedi), Brekalo – Weghorst (81. Ginczek)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Bailey (24.)
  • 1:1 R. Özcan (36./Eigentor)
  • 1:2 Weghorst (55.)
  • 1:3 Steffen (60.)

Strafen:

  • gelbe Karte Camacho (1 )
  • gelbe Karte Roussillon (1 )
  • gelbe Karte Dragovic (1 )
  • gelbe Karte Thelin (1 )
  • gelbe Karte Weiser (1 )
  • gelbe Karte Ginczek (1 )

Zuschauer:

  • 26.247

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Stand der Statistik: Samstag, 01.09.2018, 17:26 Uhr

Stand: 01.09.2018, 17:21