Bayer Leverkusen verliert Testspiel in Mexiko

Stand: 18.05.2022, 11:06 Uhr

Drei Tage nach dem Saisonende in der Fußball-Bundesliga hat Bayer Leverkusen in Mexiko eine Testspiel-Niederlage kassiert.

Der Bundesliga-Dritte verlor im Rahmen seiner Mexiko-Tour auf fast 3.000 Meter Höhe beim Erstligisten Deportivo Toluca FC mit 0:1 (0:1).

Leverkusen ohne Patrik Schick

Trainer Gerardo Seoane hatte ohne den wegen eines kleinen Eingriffs an der Leiste zu Hause gebliebenen Torjäger Patrik Schick zu Beginn seine stärkstmögliche Mannschaft aufgeboten und nahm ab etwa einer Stunde einige Wechsel vor. Das Tor erzielte der Argentinier Alexis Canelo (43.).

Stadion fast ausverkauft

Mit der Partie fungierten die Leverkusener auch als Botschafter der Bundesliga auf dem amerikanischen Markt. Das wegen seiner Bauart "La Bombonera" ("Die Pralinenschachtel") genannte Stadion, das auch Spielort der Weltmeisterschaften 1970 und 1986 war, war mit fast 30 000 Zuschauern ausverkauft. Wegen einer Rauchbombe musste die Partie in der zweiten Halbzeit kurzzeitig unterbrochen werden.