Bayer Leverkusen meistert Pflichtaufgabe souverän

Die Leverkusener feiern Charles Aranguiz nach der frühen Führung.

Bayer Leverkusen meistert Pflichtaufgabe souverän

  • Bayer-Elf dominiert gegen Freiburg und trifft zweimal
  • Aranguiz erzielt nach einer Ecke die frühe Führung
  • Verletzung von Sven Bender einziger Wermutstropfen

Das Aus in der Europa League und die 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund scheinen Bayer Leverkusen nicht nachhaltig verunsichert zu haben. Am Samstag (02.03.2019) entledigte sich das Team von Trainer Peter Bosz seiner Pflichtaufgabe gegen den SC Freiburg mit 2:0 (1:0) souverän und fuhr die nächsten drei Punkte auf dem Weg ins internationale Geschäft ein.

Brandt: "Nicht glanzvoll, aber auch nicht glanzlos"

Sportschau 02.03.2019 01:59 Min. Verfügbar bis 02.03.2020 ARD

Die Leverkusener erwischten einen Traumstart. Charles Aranguiz traf bereits in der 4. Minute zur 1:0 Führung. Freiburgs Abwehrspieler Lukas Kübler köpfte den Ball nach einer Ecke unbedrängt ins Zentrum, wo er in dem Chilenen einen dankbaren Abnehmer fand. Der 29-Jährige nahm den Ball volley und ließ Alexander Schwolow im Tor der Gäste keine Chance.

Sven Bender verletzt sich bei Zusammenprall

Bayer dominierte das Spiel gegen die immerhin seit vier Spielen ungeschlagenen Breisgauer, wobei die Hausherren allerdings bis zur 42. Minute warten mussten, ehe sie die nächste Großchance zu verzeichnen hatten - erneut nach einer Ecke. Nach Kopfbällen von Kai Havertz und Aleksandar Dragovic setzte Kevin Volland einen Fallrückzieher nur knapp über die Latte.

So blieb die Verletzung von Sven Bender einziger Wermutstropfen in einer starken ersten Hälfte. Der Abwehrchef musste nach einem Zusammenprall mit Kübler vorzeitig den Platz verlassen.

Nach der Pause gehörte die erste gefährliche Situation etwas überraschend den Gästen, als Janik Haberer Bayer-Schlussmann Lukas Hradecky im Anschluss an einen Freistoß zu einer Glanzparade zwang (49.). An den Spielanteilen änderte sich indes nichts. Bayer dominierte und drängte auf das entscheidende Tor.

Bailey vollendet nach starker Vorarbeit von Havertz und Brandt

Nachdem ihnen einen Elfmeter nach Videobeweis zu Recht aberkannt wurde (57.), Julian Brandt (62.) und Volland (65.) das 2:0 noch verpassten, fiel in der 73. Minute die Vorentscheidung. Havertz trug einen schnellen Angriff über die rechte Seite vor, bediente Brandt im Strafraum maßgerecht, und dessen Lupfer über Schwolow drückten Volland und Leon Bailey gemeinsam über die Linie, wobei Letzterem der Treffer zuerkannt wurde.

Diese Führung brachten die Leverkusener locker über die Zeit, auch wenn Christian Günter Hradecky mit der zweiten gefährlichen Aktion der Freiburger noch einmal zu einer Parade zwang (88.). Für Bayer war dies nach fünfjähriger Durststrecke der erste Sieg an einem Karnevalssamstag.

Statistik

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2018/2019

Samstag, 02.03.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser, Tah, S. Bender (22. Dragovic), Jedvaj – Baumgartlinger – Ch. Aranguiz, Brandt – Havertz (85. Kohr), K. Volland, Bailey (87. Paulinho)

2
Wappen SC Freiburg

SC Freiburg

Schwolow – Kübler, Lienhart, Heintz, Günter – Frantz (74. J. Gondorf), Abrashi (81. Höler) – Haberer, Grifo – L. Waldschmidt (68. Niederlechner), Petersen

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Ch. Aranguiz (4.)
  • 2:0 Bailey (73.)

Zuschauer:

  • 26.607

Schiedsrichter:

  • Guido Winkmann (Kerken)

Stand der Statistik: Samstag, 02.03.2019, 17:26 Uhr

Bosz stellt Leverkusenern Karnevalsfeiertag in Aussicht Sportschau 02.03.2019 00:47 Min. Verfügbar bis 02.03.2020 Das Erste

Stand: 02.03.2019, 17:23