Dortmund dreht Spiel in Leverkusen

Dortmunds Marco Reus (r) bejubelt sein Tor zum 2:2 mit Jadon Sancho.

Dortmund dreht Spiel in Leverkusen

  • Dortmund dreht 0:2-Halbzeitrückstand in Leverkusen
  • Leverkusen führte durch Weiser und Tah
  • Bruun Larsen, Reus und Alcacer schießen Dortmund zum Sieg

Drei Tage nach dem 7:0-Schützenfest gegen den 1. FC Nürnberg gewann das Team von Trainer Lucien Favre am Samstag (29.09.2018) dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte 4:2 (0:2) bei Bayer Leverkusen und blieb dadurch in dieser Saison ungeschlagen. Leverkusen kassierte dagegen seine zweite Heimniederlage in dieser Spielzeit und bleibt im unteren Tabellendrittel.

Brandt: "Schade, wenn du dich selber nicht belohnst"

Sportschau 29.09.2018 02:04 Min. ARD

Dortmund startet gehemmt

Jacob Bruun Larsen (65.), Marco Reus (69.) und Paco Alcacer (85. und 90.+4) machten Dortmunds ersten Auswärtssieg seit dem vergangenen Februar perfekt. Zuvor hatten Mitchell Weiser (9.) und Jonathan Tah (39.) bis zur Pause für eine komfortable Führung der Gastgeber gesorgt. Der BVB trat im Gegensatz zum vergangenen Mittwoch zunächst äußerst gehemmt auf und fand gegen die gut organisierte Abwehr der Werkself lange kein Mittel.

Erste Halbzeit geht klar an Leverkusen

Im Spiel nach vorne boten die Hausherren in den ersten 45 Minuten ihre bislang beste Saisonleistung und setzten die BVB-Defensive durch ein konzentriertes Pressing von Beginn an unter Druck.

Neuzugang Weiser sorgte mit einem Distanzschuss für die verdiente Führung, nachdem die Situation aus Dortmunder Sicht schon geklärt schien. In der 39. Minute nutzte Tah eine Verwirrung in der BVB-Hintermannschaft, die zuvor den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum befördern konnte.

Alcacer mit Doppelpack

Nach der Pause entwickelte sich vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena ein offener Schlagabtausch. Dortmund war deutlich aktiver, hatte aber Glück, dass Bayer durch Kevin Volland (54.) nur den Pfosten traf. Zuvor hatten bereits Reus für Dortmund und Brandt für Bayer jeweils eine gute Möglichkeit vergeben.

Der starke Hradecky bewies zudem in der 63. Minute gegen Larsen erneut seine Klasse, ehe er wenig später gegen gegen den BVB-Youngster machtlos war. Reus ebnete anschließend mit seinem vierten Saisontreffer sogar noch den Weg zum Erfolg, den der eingewechselte Paco Alcacer nach einer ersten Großchance (73.) letztlich mit einem "Doppelpack" perfekt machte.

Fußball · Bundesliga · 6. Spieltag 2018/2019

Samstag, 29.09.2018 | 18.30 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Weiser (70. Jedvaj), S. Bender, Tah, Wendell – Kohr, L. Bender – K. Volland, Havertz, Brandt (79. Paulinho) – Alario (70. Bailey)

2
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Bürki – Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo – Witsel, Delaney (46. Dahoud) – Pulisic (68. Sancho), Bruun Larsen – Philipp (63. Alcácer), Reus

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Weiser (9.)
  • 2:0 Tah (39.)
  • 2:1 Bruun Larsen (65.)
  • 2:2 Reus (69.)
  • 2:3 Alcácer (85.)
  • 2:4 Alcácer (90.+4)

Strafen:

  • gelbe Karte Delaney (1 )
  • gelbe Karte Wendell (1 )

Zuschauer:

  • 30.210

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Stand der Statistik: Samstag, 29.09.2018, 20:25 Uhr

Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 2 4
Schüsse aufs Tor 6 10
Ecken 6 8
Abseits 0 1
gewonnene Zweikämpfe 116 124
verlorene Zweikämpfe 124 116
gewonnene Zweikämpfe 48,33 % 51,67 %
Fouls 11 12
Ballkontakte 639 824
Ballbesitz 43,68 % 56,32 %
Laufdistanz 128,26 km 124,17 km
Sprints 223 236
Fehlpässe 76 71
Passquote 81,99 % 88,11 %
Flanken 13 5
Alter im Durchschnitt 24,3 Jahre 23,6 Jahre

SID | Stand: 29.09.2018, 20:45