Hecking nach 1:5: "Darüber wird zu reden sein"

Vincenzo Grifo (3.v.l.) hält die Hände vor´s Gesicht, auch seine Teamkollegen sind nach dem Münchener Debakel konsterniert.

Hecking nach 1:5: "Darüber wird zu reden sein"

  • Trainer Dieter Hecking moniert Gladbacher Gegenwehr.
  • Kaum noch Chancen auf Europa für Borussia nach 1:5.
  • Bislang nur zwölf Punkte in der Rückrunde geholt.

Dieter Hecking monierte nach dem Spiel am Samstagabend (14.04.2018): "Das 5:1 ist das Ergebnis, was am Schluss nur stehen kann, weil wir am Ende nicht mehr das abgerufen haben, was wir in den ersten 30 Minuten gezeigt haben. Wir haben nach dem 1:3 sehr schlecht verteidigt und die Bayern spielen lassen. Da hätten wir viel mehr Gegenwehr zeigen müssen. Das war einfach zu wenig und darüber wird auch noch zu reden sein."

Denn eigentlich war es für die Borussen zunächst gar nicht schlecht gelaufen gegen anfangs uninspirierte Münchener. Nach einem Zuspiel von Jonas Hofmann war Drmic Gegenspieler Mats Hummels entwischt und hatte scheinbar mühelos Niklas Süle versetzt. In seinem 100. Bundesligaspiel überwand der Schweizer Bayern-Torwart Sven Ulreich - die überraschende Führung.

Gladbach setzte trotz Führung nicht nach

Doch mit dem 1:0 im Rücken setzte Gladbach ohne den gesperrten Kapitän Lars Stindl nicht nach, sondern verfiel in Passivität. Viel zu wenig, um noch einmal um die Europapokalplätze kämpfen zu können. Das bestraften die Bayern, die zunächst erstaunlich viele Abspielfehler fabriziert hatten.

Nach dem Rückstand benötigte der Rekordmeister bis zur 37. Minute. Dann erzielte Sandro Wagner seinen ersten Treffer, vier Minuten später ließ er den zweiten folgen (41.), einen abgeprallten Schuss des Stürmers staubte Thiago ab (51.). Zu diesem Zeitpunkt hatten die zunächst bemerkenswert frechen Gladbacher die Gegenwehr weitgehend eingestellt, was David Alaba zum vierten Tor nutzte (67.).

Sechs Punkte Rückstand auf Europa

Fünf Punkte betrug der Gladbacher Rückstand auf den FC Bayern nach dem 2:1-Sieg der Fohlen im Hinspiel. Jetzt sind es satte 35. Aber nicht der Abstand zu den Bayern bereitet den Borussen Sorge: Vier Spiele vor Saisonende haben die Gladbacher nun sechs Punkte Rückstand auf die europäischen Startplätze.

Zusammen mit einem katastrophalen Torverhältnis von 39:48 sind die Hoffnungen auf Platz sechs verschwindend gering. In der Rückrunde holte die Hecking-Elf nur zwölf Punkte - zeitweise hatte die Borussia bis zu zwölf Verletzte gleichzeitig zu beklagen. In Gladbach wird man sich Gedanken machen müssen, wie es weitergehen soll.

dpa/sid | Stand: 15.04.2018, 13:01