Frauen-Bundesliga: Gladbach vergibt Sieg gegen Leverkusen

Vanessa Wahlen vom Frauen-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Frauen-Bundesliga: Gladbach vergibt Sieg gegen Leverkusen

  • Remis im Aufsteiger-Duell der NRW-Bundesligisten
  • MSV Duisburg besiegt SC Freiburg
  • SGS Essen ringt Potsdam nieder

Trotz einer 3:0-Führung hat der Tabellenletzte Borussia Mönchengladbach in der Fußball-Bundesliga der Frauen den ersten Saisonsieg verpasst. Im Aufsteiger-Duell gegen Bayer Leverkusen kam Gladbach am Sonntag (14.10.2018) nicht über ein 4:4 (2:0) hinaus. Vanessa Wahlen (9.), Alina Busshuven (29.), Valentina Oppedisano (62.) und Kerstin Bogenschütz (71.) hatten die Borussia bereits mit 3:0 beziehungsweise 4:1 in Führung geschossen.

Doch Leverkusen schlug durch Elisabeth Mayr (63./1:3), Henrike Sahlmann (74./2:4) und Merle Barth (3:4/86.) zurück, ehe Lena Uebach in der Nachspielzeit den Augleich erzielte. Gladbach bleibt mit nun einem Punkt Tabellenletzter, Leverkusen hat vier Punkte auf dem Konto.

Siege für Essen und Duisburg

Der MSV Duisburg setzte sich mit 2:0 (1:0) beim SC Freiburg durch und feierte den zweiten Saisonsieg. Lisa-Marie Makas (7.) und Dörthe Hoppius (57.) trafen für die Meidericher. Die SGS Essen rückte nach einem 3:2 (1:1)-Erfolg gegen Turbine Potsdam auf Platz drei vor. Lea Schüller (11./48.) und Linda Dallmann (72.) erzielten die Tore für die SGS, für Potsdam waren Svenja Huth (30.) und Felicitas Rauch (57.) erfolgreich.

Stand: 14.10.2018, 14:20