Gladbach feiert verdienten Heimsieg

Gladbach feiert verdienten Heimsieg

  • Mönchengladbach gewinnt gegen Frankfurt 3:1 (0:0) .
  • Plea, Hazard und Elvedi sorgen für verdienten Heimsieg.
  • Für Borussia war es der dritte Sieg im fünften Spiel.

Borussia Mönchengladbach hat am Mittwochabend (26.09.2018) einen verdienten Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt verbucht. Die Elf von Trainer Dieter Hecking gewann mit 3:1 (0:0). Es war bereits der dritte Sieg im fünften Saisonspiel.

Borussia war das überlegene Team, ließ aber zunächst die Präzision beim letzten Pass vermissen. Die besten Chancen der ersten Hälfte vereitelte Frankfurts Torwart Kevin Trapp, als er kurz vor der Pause zunächst einen Schlenzer von Florian Neuhaus und dann einen Kopfball von Matthias Ginter glänzend parierte.

Gladbachs Elvedi: "Überglücklich, dass ich ein Tor schießen konnte"

Sportschau 26.09.2018 01:55 Min. ARD

Die Hessen standen tief in der eigenen Abwehr, verteidigten gut und setzten auf Konter. Dennoch erspielte sich die Eintracht kaum torgefährliche Situation, so dass das torlose Remis zur Pause für die Elf von Trainer Adi Hütter glücklich war.

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber ihre erste gute Chance nach 53 Minuten, doch Thorgan Hazard schlenzte einen 18-Meter-Freistoß nur knapp am Frankfurter Gehäuse vorbei.

Plea netzt aus fast unmöglichem Winkel ein

Nun schnürte die Elf von Trainer Dieter Hecking die Gäste im eigenen Strafraum ein. Die Belohnung dann in der 56. Minute: Beyer und Neuhaus setzten energisch nach, der Ball kam zu Alassane Plea, der aus fast unmöglichem Winkel den Ball an Abwehrspieler David Abraham und Torwart Trapp vorbei in die Maschen knallte.

Fast im Gegenzug der Ausgleich, doch nach einer Ecke zielte der völlig freistehende Abraham per Kopfball knapp daneben. Gladbach spielte unbeirrt weiter. Nach dem zweiten Tor durch Hazard (65.) schien das Spiel entschieden.

Rebic-Tor bringt Gladbach nur kurz ins Wanken

Doch plötzlich war Frankfurt wieder im Spiel: Ein Missverständnis zwischen Gladbachs Keeper Yann Sommer und den Verteidigern Beyer und Nico Elvedi nutzte der eingewechselte Ante Rebic zum Anschlusstreffer. Gladbach wankte aber nur kurz. Eine Hazard-Ecke verwandelte Elvedi per Kopf zum 3:1 (85.) zur endgültigen Entscheidung.

Fußball · Bundesliga · 5. Spieltag 2018/2019

Mittwoch, 26.09.2018 | 20.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Beyer, Ginter, Elvedi, Wendt – C. Kramer – Hofmann, Neuhaus – P. Herrmann (76. Zakaria), T. Hazard (89. Traoré) – Pléa (73. Johnson)

3
Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Trapp – da Costa, Abraham, N'Dicka, Willems – G. Fernandes (72. de Guzmán) – Gacinovic (73. Jovic), Hasebe – N. Müller (62. Rebic), Kostic – Haller

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Pléa (56.)
  • 2:0 T. Hazard (65.)
  • 2:1 Rebic (74.)
  • 3:1 Elvedi (85.)

Zuschauer:

  • 41.257

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Stand der Statistik: Mittwoch, 26.09.2018, 22:23 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Tore 3 1
Schüsse aufs Tor 10 2
Ecken 9 6
Abseits 6 4
gewonnene Zweikämpfe 95 89
verlorene Zweikämpfe 89 95
gewonnene Zweikämpfe 51,63 % 48,37 %
Fouls 7 11
Ballkontakte 620 533
Ballbesitz 53,77 % 46,23 %
Laufdistanz 117,48 km 116,34 km
Sprints 187 226
Fehlpässe 63 63
Passquote 84,33 % 80,06 %
Flanken 4 9
Alter im Durchschnitt 26,1 Jahre 27 Jahre

Stand: 26.09.2018, 22:16