Bochum und Bielefeld müssen Geldstrafe zahlen

Bochum und Bielefeld müssen Geldstrafe zahlen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) hat die Zweitligisten VfL Bochum und Arminia Bielefeld zu Geldstrafen verurteilt.

Die Bielefelder müssen 2.100 Euro zahlen, die Bochumer 1.000 Euro.

Felix Bastians (l.) und Lukas Hinterseer vom VfL Bochum

Felix Bastians (l.) und Lukas Hinterseer vom VfL Bochum

Arminia-Fans hatten im DFB-Pokalspiel beim 1. FC Lok Stendal am 19. August sieben Bengalische Fackeln abgebrannt. VfL-Zuschauer hatten beim Zweitliga-Spiel beim SC Paderborn zwei Bierbecher auf das Spielfeld geworfen. Das wertete das Sportgericht als "unsportliches Verhalten".

Stand: 12.09.2018, 16:52