Zwei Spielerinnen infiziert: MSV-Team in Quarantäne

Eine Eckfahne des MSV Duisburg

Zwei Spielerinnen infiziert: MSV-Team in Quarantäne

Nach positiven Corona-Fällen bei zwei Spielerinnen des Fußball-Bundesligisten MSV Duisburg muss die gesamte Mannschaft des Tabellenletzten in häuslicher Quarantäne bleiben.

In Zuge dessen wurde das für Sonntag geplante Nachholspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem MSV abgesagt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Donnerstag mit. Wie lange die einzelnen Spielerinnen in Quarantäne verbleiben, entscheidet nach Angaben des Vereins das zuständige Gesundheitsamt am Wohnort der Spielerin. 

"Bisher hat niemand Symptome und es geht allen den Umständen entsprechend gut. Die Mädels sind aufgrund der Maßnahmen natürlich sehr eingeschränkt und können nicht gemeinsam trainieren", wird die Hygienebeauftragte Dr. Svenja Klör auf der MSV-Homepage zitiert. "Ich stehe im engen Austausch mit DFB, Gesundheitsamt und dem Trainer. Im Anbetracht der Umstände hat das Gesundheitsamt diese Entscheidung getroffen."

Auch im Kader der Frankfurterinnen hatte es zuletzt drei positive Corona-Fälle gegeben, darunter bei Trainer Niko Arnautis. Die Hessinnen mussten sich jedoch nicht komplett in die Isolation begeben und planen nun alternativ ein Testspiel.

Ein neuer Termin für die Bundesligapartie steht noch nicht fest.

Stand: 25.02.2021, 14:43