Die Spielerinnen der Frauen Fussballmannschaft vom BVB werden vorgestellt und von den Fans gefeiert

Watzke-Interview: BVB will Frauen-Team kostendeckend betreiben

Stand: 02.08.2022, 17:31 Uhr

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat sich im Sportschau-Interview zur Frauenmannschaft des BVB geäußert. Kostendeckend und ohne Druck soll das Team betrieben werden.

Seit rund einem Jahr hat Borussia Dortmund eine Frauenmannschaft und direkt in der ersten Spielzeit gelang der Aufstieg in die Bezirksliga. Der Start war ganz überlegt in der untersten Liga im Kreisbereich gewählt. "Wir haben uns bewusst für einen anderen Weg entschieden. Wir haben gewusst, dass, wenn wir mit der Frauenmannschaft starten, dann kommen alle zum BVB und die kleineren Vereine haben dann jahrelang umsonst die Arbeit gemacht", erklärte BVB-Geschäftsführer Watzke.

Deshalb zahle die Borussia auch nichts. Denn Dortmund wollte den kleineren Vereinen nicht "wehtun". Außerdem schloss Watzke aus, dass die Schwarz-Gelben die Frauen "subventionieren" wird. "Wir werden nicht mehr ausgeben als wir einnehmen und wenn das dann irgendwann für Bundesliga reicht, freuen wir uns. Aber das ist keine Pflicht", so Watzke. Jetzt sei man erstmal in der Bezirkliga. Das wird laut dem BVB-Boss schwer genug: "Ich habe letztens ein Pokalspiel der Frauen gesehen. In der Bezirksliga ist schon ein anderes Niveau gefragt."

Watzke: "Diejenigen, denen das gefallen hat, sollen dann gefälligt auch kommen"

Sportschau 02.08.2022 01:19 Min. Verfügbar bis 02.08.2023 Das Erste