Frauen-Bundesliga: Niederlagen für Essen und Köln

Die SGS Essen und der 1. FC Köln mussten am fünften Spieltag der Frauen-Bundesliga jeweils Niederlagen hinnehmen.

Die Essenerinnen unterlagen Zuhause den Pokalfinalistinnen von Eintracht Frankfurt mit 0:2 (0:1). Laura Freigang (41.) und ein EIgentor von Lena Ostermeier (78.) sorgten für die Frankfurter Treffer.

Die SGS bleibt damit bei fünf Punkten stehen und belegt den siebten Tabellenplatz. Frankfurt feierte nach einer Niederlage zum Auftakt den vierten Sieg in Serie und belegt mit zwölf Punkten den vierten Tabellenplatz. Der nächste Gegner ist am kommenden Freitag (19.15 Uhr) Werder Bremen.

Köln unterliegt Wolfsburg

Auch der 1. FC Köln ging am Sonntag als Verlierer vom Platz, schlug sich beim hohen Favoriten VfL Wolfsburg aber achtsam. Am Ende hieß es 3:0 (1:0) für die Wölfinnen.

Shancie van de Sanden brachte die Gastgeberinnen nach 36 Minuten in Führung. Jill Roord erhöhte nach 72 Minuten auf 2:0. Svenja Hutz sorgte nach 85 Minuten für die Entscheidung.

Die FC-Frauen bleiben damit sieglos und sind mit einem Punkt Tabellenvorletzte. Wolfsburg feierte dagegen den vierten Sieg im fünften Spiel und ist mit 13 Tabellenzweiter hinter dem FC Bayern München. Am kommenden Sonntag (17 Uhr) empfangen die Kölnerinnen Carl Zeiss Jena.