Niederlage für Kölnerinnen beim Re-Start der Bundesliga

Niederlage für Köln zum Re-Start

Niederlage für Kölnerinnen beim Re-Start der Bundesliga

  • Köln verliert in Wolfsburg 0:4
  • Platzverweis für Köln in Schlussphase
  • Effzeh bleibt damit in Abstiegsgefahr

Nach fast dreimonatiger Pause wegen der Coronavirus-Pandemie hat der 1. FC Köln am Freitag (29.05.2020) in der Fußball-Bundesliga der Frauen gegen Wolfsburg 0:4 (0:2) verloren. Beim aktuellen Tabellenführer und Titelverteidiger hatten die abstiegsbedrohten Kölnerinnen keine Chance.

Per Foulelfmeter brachte Pernille Harder die Wolfsburgerinnen in Führung (33.), diesen Vorsprung baute Svenja Huth mit einem Kopfballtor Sekunden vor dem Pausenpfiff aus. Auch den Schlusspunkt setzte Harder (78.) mit einem Schlenzer, zuvor war Alexandra Popp (65.) per Kopf erfolgreich. In der Schlussphase musste die Kölnerin Amber Barrett vom Platz (75.).

Frauen-Bundesliga: Wolfsburg schlägt Köln deutlich Sportschau 29.05.2020 01:49 Min. Verfügbar bis 29.05.2021 Das Erste

Kölnerinnen in Abstiegsgefahr

Die Kölnerinnen bleiben damit auf dem vorletzten Tabellenplatz und in Abstiegsgefahr. Das Restprogramm hat es in sich, fünf Spiele stehen noch aus. Am Sonntag (07.06.2020, 14 Uhr) geht es gegen den derzeit Tabellenvierten Essen, und auch das Spiel gegen den FC Bayern München kommt noch.

Mit dem Re-Start der Frauen-Bundesliga ist Deutschland aktuell das einzige Land, in dem der Ball für beide Geschlechter wieder rollt. In Frankreich, Spanien und England wurde bei den Frauen die Spielzeit bereits für beendet erklärt.

tik/sid | Stand: 29.05.2020, 16:06