Frauen-Bundesliga: MSV Duisburg verliert in Frankfurt

Die Duisburgerin Miray Cin im Duell mit den Frankfurter Torschützinnen Laura Feiersinger (l.) und Sjoeke Nüsken

Frauen-Bundesliga: MSV Duisburg verliert in Frankfurt

Die Fußballerinnen des MSV Duisburg haben es am Mittwoch verpasst, sich im Nachholspiel bei Eintracht Frankfurt in eine bessere Position im Abstiegskampf zu bringen.

Sie blieben wie schon in den beiden Bundesliga-Partien zuvor gegen Bayer Leverkusen (0:2) und Bayern München (0:6) ohne eigenen Treffer. Da sie gleichzeitig drei kassierten, rangieren sie weiter mit sechs Punkten Rückstand auf das rettende Ufer am Tabellenende der Liga.

Dem MSV bleiben nur noch fünf Spiele

MSV-Trainer Thomas Gerstner hatte vor der Partie noch gesagt, dass man im Falle eines Sieges "mit sieben Punkten wieder mittendrin" sei. Auf einen Sieg wartet der MSV nun aber bereits seit 17 Liga-Spielen vergeblich. Ohne wird der Klassenerhalt in den verbleibenden fünf Partie aber wohl kaum noch gelingen.

Die Tore für Frankfurt erzielten Laura Feiersinger (20. Minute) und Sjoeke Nüsken mit einem Doppelpack (34./44.).

Stand: 31.03.2021, 16:02