3. Liga: Fortuna Köln stoppt den freien Fall

Fortuna Kölns Moritz Hartmann sorgte für das 1:0 gegen Energie Cottbus.

3. Liga: Fortuna Köln stoppt den freien Fall

  • Fortuna Köln holt Unentschieden im "Krisen-Duell" gegen Würzburg
  • Verdientes 0:0 im Kölner Südstadion
  • Fortuna nach zwei Pleiten noch verunsichert

Letztlich war es ein verdientes Unentschieden, bei dem die Kölner vor allem die erste Halbzeit dominierten. Es war der Mannschaft von Trainer Tomasz Kaczmarek anzumerken, dass sie vor 2.000 Zuschauern um Wiedergutmachung bemüht waren.

Köln um Wiedergutmachung bemüht

Tomasz Kaczmarek, Trainer des Fußball-Drittligisten Fortuna Köln.

Tomasz Kaczmarek, Trainer des Fußball-Drittligisten Fortuna Köln.

Die Kölner hatten zunächst mehr vom Spiel und spielten sich gegen die seit vier Spielen sieglosen Würzburger einige vielversprechende Chancen heraus. Die größte davon hatte Moritz Hartmann, der in der letzten Spielminute der ersten Hälfte allein auf den Würzburger Torwart Leon Bätge zulief. Doch statt den Ball sicher in die Ecke zu schieben, versucht er einen Heber, den Bätge locker abfing.

Zweite Halbzeit gehört den Kickers

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging der Fortuna der Spielfluss mehr und mehr verloren. Stattdessen waren jetzt die Gäste aus Würzburg am Drücker und die Kölner mussten um den Punkt am Ende noch zittern. "Das war ein Punktgewinn", fasst Hamdi Dahmani nach dem Schlusspfiff zusammen. Tomasz Kaczmarek sah eine "fokussierte Leistung" und einen sehr gute erste Halbzeit.

Unentschieden hilft nur mental

Nach den beiden hohen Niederlagen gegen SV Wehen Wiesbaden (0:7) und Unterhaching (0:6) hilft den Fortunen das Unentschieden zwar in der Tabelle nicht viel, dürfte aber zumindest für Ruhe rund um Tomasz Kaczmarek und sein Team sorgen.

Statistik

Fußball · 3. Liga · 16. Spieltag 2018/2019

Samstag, 24.11.2018 | 14.00 Uhr

Wappen Fortuna Köln

Fortuna Köln

Rehnen – Ernst, Uaferro, M. Fritz, Koljic – Brandenburger, O. Kurt – Bröker, Eberwein (62. Schiek), Dahmani (84. Yeboah) – Mo. Hartmann (73. Pintol)

0
Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Bätge – Ahlschwede, Hansen, Schuppan, K. Wagner – F. Kaufmann (83. Skarlatidis), Gnaase, Hägele, Küc (73. Mast) – Ademi, P. Breitkreuz (46. Baumann)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Küc (1 )
  • gelbe Karte Gnaase (4 )

Zuschauer:

  • 1.502

Schiedsrichter:

  • Patrick Alt (Heusweiler)

Stand: Samstag, 24.11.2018, 21:24 Uhr

Stand: 24.11.2018, 15:56