Fortuna hofft auf Coup gegen Rekordmeister

Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel

Fortuna hofft auf Coup gegen Rekordmeister

  • Funkel gegen Bayern schon mehrfach erfolgreich
  • Torhüter-Leistung und Einsatz entscheidend
  • Hennings ist der Hoffnungsträger im Sturm

Ziemlich genau ein Jahr nach dem furiosen 3:3-Remis beim FC Bayern München bekommt es Fortuna Düsseldorf wie schon in der vergangenen Saison am 12. Spieltag mit dem Rekordmeister zu tun. Die Favoritenrolle ist am kommenden Samstag trotz des damaligen Überraschungscoups klar verteilt und die Ambitionen der Hausherren sind entsprechend bescheiden: "Unser allergrößtes Ziel ist, dass wir ein gutes Spiel auf den Platz bringen", sagte Fortuna-Coach Friedhelm Funkel am Donnerstag (21.11.2019).

Funkel hat München als Spieler und Trainer bezwungen

Für Funkel selbst käme ein Sieg wohl ebenso überraschend wie für alle Düsseldorfer, aber das Gefühl wäre für ihn nicht neu. Als Spieler hat er mit Bayer 05 Uerdingen 1985 seinen größten Triumph gefeiert, als die Krefelder den haushohen Favoriten im DFB-Pokalfinale mit 2:1 niederrangen. Als Trainer gelangen Funkel in der Saison 2000/2001 mit Hansa Rostock gleich zwei Liga-Siege gegen die Münchener, die später Meister und Champions-League-Sieger wurden.

Historie 1978: Bayern München blamiert sich in Düsseldorf Sportschau 22.11.2019 01:52 Min. Verfügbar bis 22.11.2020 Das Erste

Der Trainer fordert "unermüdlichen Einsatz"

Der Fortuna-Trainer weiß also von Erfolgserlebnissen gegen den Liga-Primus zu berichten und würde sich gerne an ein weiteres erinnern. Neben einer überragenden Torhüter-Leistung wird es dafür vor allem auf den Kampfgeist der Fortunen ankommen. Funkel: "Wir brauchen unermüdlichen Einsatz, müssen die Räume sehr eng halten und versuchen, nur wenige Chancen zuzulassen. Und davon dürfen die Bayern dann auch kaum eine nutzen."

Hennings ist effizienter als Lewandowski

Soll es vor heimischem Publikum für den ganz großen Wurf - sprich drei Punkte - reichen, wird eine gute Defensivarbeit alleine allerdings kaum reichen. "Bei Ballbesitz müssen wir schnell und mutig nach vorne spielen", so Funkel. 

Einen dieser mutigen Vorstöße könnte dann vielleicht Rouwen Hennings in gewohnt effizienter Manier abschließen. Er rangiert in der Torjägerliste mit neun Toren zwar hinter Bayern-Stürmer Robert Lewandowski (16) und Timo Werner (11), hat die beiden aber mit einer Chancenverwertung von 34 Prozent in Sachen Effizienz bis dato übertrumpft.

Funkel: "Wir dürfen uns nicht zurückziehen" Sportschau 21.11.2019 00:36 Min. Verfügbar bis 21.11.2020 Das Erste

Stand: 21.11.2019, 17:24