FC-Trainer Anfang fordert mehr Konstanz

Markus Anfang, Trainer des 1. FC Köln

FC-Trainer Anfang fordert mehr Konstanz

  • 1. FC Köln beginnt Vorbereitung
  • Trainer Anfang fordert mehr Konstanz
  • Modeste wartet weiter auf Spielerlaubnis

Chefcoach Markus Anfang fordert von den Spielern des Tabellenzweiten 1. FC Köln in der zweiten Saisonhälfte der 2. Bundesliga Kontinuität. "Wir müssen konstant bleiben, konstant unser Level abrufen. Das ist uns zuletzt - mit Ausnahme des Spiels gegen Bochum - auch ganz gut gelungen", sagte der 44-Jährige zu Beginn der Trainingsvorbereitung am Freitag (04.01.2019). Das letzte Spiel des vergangenen Jahres hatte der Bundesligaabsteiger gegen den VfL Bochum mit 2:3 verloren.

Weitere Transfers möglich

Ob der Verein in der Transferperiode noch einmal aktiv wird, ließ der 44-jährige Anfang offen. "Wir haben ja gesagt, dass wir den Markt beobachten. Falls die Situation da sein sollte, dass uns jemand auch in Zukunft weiterhilft, wäre es fatal, wenn wir uns nicht darum kümmern würden", erläuterte er.

Modeste noch ohne Spielerlaubnis

Anthony Modeste in zusätzlicher Laufeinheit beim 1. FC Köln

Anthony Modeste in zusätzlicher Laufeinheit beim 1. FC Köln

Neuzugang Anthony Modeste befindet sich weiter in der Warteschleife. "Er trainiert ganz normal mit und wird in alles einbezogen. Allerdings kann er momentan bei den Spielen nicht dabei sein", so Anfang. Der Franzose nahm am Freitag wieder am Training des Ligazweiten teil, zunächst standen Leistungstests auf dem Programm. Vor Weihnachten hatte Modeste den Tod seines Vaters verkraften müssen und war daher zu seiner Familie in die Heimat gereist. Wann der 30-Jährige wieder für den FC auflaufen kann, ist unklar.

Die Kölner hatten die Rückholaktion Mitte November für perfekt erklärt, die Spielerlaubnis lässt aber weiter auf sich warten. Der Weltverband FIFA vertritt die Ansicht, Modeste habe beim chinesischen Klub Tianjin Quanjian "ohne triftigen Grund gekündigt". Der FC will die Urteilsbegründung abwarten, ehe weitere Schritte eingeleitet werden. "Wir tauschen uns mit ihm regelmäßig aus, er selbst weiß ja am besten über seine Situation Bescheid", sagte Anfang: "Unsere Aufgabe ist es, ihm die Möglichkeit zu geben, sich sportlich so fit zu machen, dass er auf den Punkt da ist."

Trainingslager auf Mallorca

Die Kölner Profis absolvieren vom 9. bis 17. Januar in Palma de Mallorca ein Trainingslager. Am 31. Januar folgt dann beim 1. FC Union Berlin das erste Pflichtspiel des Jahres 2019.

Stand: 04.01.2019, 15:23