Bayer Leverkusen gewinnt in Glasgow

Charles Aranguiz von Bayer Leverkusen bejubelt sein Tor gegen die Glasgow Rangers.

Bayer Leverkusen gewinnt in Glasgow

  • Leverkusen gewinnt bei den Glasgow Rangers
  • Bayer dominiert über weite Strecken
  • Havertz, Aranguiz und Bailey treffen

Bayer Leverkusen hat das Hinspiel im Europa-League-Achtelfinale bei den Glasgow Rangers gewonnen und steht mit einem Bein im Viertelfinale. Der Bundesligist setzte sich am Donnerstag (12.03.2020) in einem der letzten Spiele mit Publikum mit 3:1 (1:0) im Ibrox Park durch.

"Die Atmosphäre war überragend. Also ich würde schon gerne hier spielen, obwohl ich auch jetzt für einen schönen Verein spiele und auch in der Vergangenheit für schöne Verein gespielt habe", sagte Torhüter Lukas Hradecky lachend. Auch Trainer Peter Bosz war beeindruckt: "Ich muss mich bedanken, dass wir in dieser Atmosphäre spielen durften. Gerade nach dem 1:2 hat sich gezeigt, wie sehr Ibrox lebt. Das hat Riesenspaß gemacht." Vor diesem Hintergrund sprach sich der Niederländer auch nochmals klar gegen Geisterspiele aus: "Die Fans müssen da sein. Ich mag es nicht, ohne Fans zu spielen. Wir spielen für die Fans. Profifußball ist für die Fans."

Tah zu Corona: "Uns ist eine Lösung so wichtig wie der gesamten Gesellschaft" Sportschau 13.03.2020 00:22 Min. Verfügbar bis 13.03.2021 Das Erste

Havertz trifft vom Elfmeterpunkt

Bosz veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum 4:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt auf drei Positionen. Kerem Demirbay, Aleksandar Dragovic, Jonathan Tah rückten für Paulinho, Julian Baumgartlinger und den verletzten Sven Bender in die Startelf.

Bayer siegt gegen Glasgow: Gänsehaut statt Geisterspiel

Sportschau 12.03.2020 01:55 Min. Verfügbar bis 12.03.2021 ARD Von Daniela Müllenborn

Die Werkself trat von Anfang an dominant auf. Trotz viel Ballbesitz erspielte sich der Bundesligist zunächst jedoch nur Halbchancen durch Karim Bellarabi (2./9.) und Kerem Demirbay (22.), während die Rangers kaum aus der eigenen Hälfte heraus kamen. Die Leverkusener Führung fiel dann durch einen Strafstoß. Nach einem Handspiel von George Edmundson verwandelte Kai Havertz sicher vom Elfmeterpunkt (37.) zur verdienten 1:0-Pausenführung.

Rangers werden stärker, Bayer trifft

Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren offensiver und kamen durch James Tavernier zu einer Großchance, die Bayer-Keeper Hradecky entschärfte (55.). Leverkusen hatte nun keine Spielkontrolle mehr und ließ zunehmend mehr zu. Jonathan Tah rettete in der 63. Minute in höchster Not vor dem einschussbereiten Alfredo Morelos.

Hradecky: "Unsere Effektivität war gut" Sportschau 13.03.2020 00:57 Min. Verfügbar bis 13.03.2021 Das Erste

Auf der anderen Seite hatte Charles Aranguiz nach einer Ecke das 2:0 auf dem Fuß, aber Steven Davis kratzte den Schuss noch von der Torlinie (66.). Eine knappe Minute später machte es der Chilene besser und traf per Direktabnahme aus 16 Metern (67.). Damit war die Gegenwehr der Schotten jedoch nicht gebrochen. Edmundson erzielte nach einer Ecke per Kopf den Anschlusstreffer (75.).

Aranguiz trifft die Latte

Beide Mannschaften lieferten sich nun einen offenen Schlagabtausch. Borsa Barisic verpasste mit einem direkten Freistoß nur knapp den Ausgleich (78.). Im Gegenzug setzte Leverkusens Aranguiz einen Freistoß an die Querlatte (80.). Der eingewechselte Leon Bailey machte in der 88. Minute mit dem 3:1 alles klar für die Werkself.

Für Bayer geht es in der Bundesliga am Montag (16.03.2020/20.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei Werder Bremen weiter. Das Rückspiel gegen die Glasgow Rangers folgt am Donnerstag (19.03.2020/18.55 Uhr) darauf in Leverkusen und wird ohne Zuschauer ausgetragen (Stand: 12.03.2020).

Statistik

Fußball · UEFA Europa League 2019/2020

Donnerstag, 12.03.2020 | 21.00 Uhr

Wappen Glasgow Rangers

Glasgow Rangers

McGregor – Tavernier (85. Polster), Goldson, Edmundson, Barisi? – Arfield, Davis, Kamara (68. Hagi) – Ayodele-Aribo (54. Kamberi), Morelos, Kent

1
Wappen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Hradecky – Tah, Dragovic, Tapsoba (68. Paulinho) – Weiser, Ch. Aranguiz, Demirbay (82. Baumgartlinger), Wendell – Bellarabi (62. Bailey), Havertz, Diaby

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Havertz (37./Handelfmeter)
  • 0:2 Ch. Aranguiz (67.)
  • 1:2 Edmundson (75.)
  • 1:3 Bailey (88.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kamara (3 )
  • gelbe Karte Demirbay (3 )
  • gelbe Karte Arfield (1 )
  • gelbe Karte Wendell (1 )
  • gelbe Karte Kent (1 )
  • gelbe Karte Weiser (2 )
  • gelbe Karte Diaby (1 )

Zuschauer:

  • 47.494

Schiedsrichter:

  • Szymon Marciniak (Polen)

Vorkommnisse:

  • Handelfmeter (Leverkusen) nach Videobeweis (36.).

Stand der Statistik: Donnerstag, 12.03.2020, 22:53 Uhr

dpa | Stand: 12.03.2020, 22:51