Gladbacher Überflieger wollen den Gruppensieg

Die Spieler von Borussia Mönchengladbach bejubeln den Ausgleichstreffer gegen die Bayerm.

Gladbacher Überflieger wollen den Gruppensieg

  • Gladbach empfängt in der Europa League Istanbul Basaksehir
  • Ein Punkt reicht dem Bundesligisten zum Weiterkommen
  • Personell kann Trainer Marco Rose aus dem Vollen schöpfen

Borussia Mönchengladbach will seinen Höhenflug auch in Europa fortsetzen. "Es geht darum, international zu überwintern. Es wird nicht schwerfallen, die Jungs dafür zu begeistern", sagte Trainer Marco Rose vor dem Gruppen-Finale in der Europa League gegen Istanbul Basaksehir. Anpfiff ist am Donnerstag (12.12.2019) um 21 Uhr.

Dem Bundesliga-Tabellenführer genügt für den Einzug in die Zwischenrunde bereits ein Punkt. Bei einem Sieg wäre die Rose-Elf zudem Gruppensieger. "Das ist ein richtiges Endspiel für uns. Es ist kein einfacher Gegner, es wird ein richtiges Brett", sagte der Erfolgscoach: "Es war noch nie gut, auf einen Punkt zu spielen. Das bedeutet: Wir werden versuchen, unseren besten Fußball auf den Platz zu bringen".

Rose: "Wir stehen zu Recht da oben" Sportschau 08.12.2019 02:38 Min. Verfügbar bis 08.12.2020 Das Erste

Festung Borussia-Park

Sieben Heimspiele in Folge haben die Gladbacher wettbewerbsübergreifend gewonnen. Das Selbstvertrauen und die Euphorie nach dem 2:1-Coup gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München sind riesig. Der Tabellenvierte der türkischen Süper Lig wird aber nicht auf die leichte Schulter genommen. "Es ist die Aufgabe für die Mannschaft, mit dieser Euphorie umzugehen. Wir bleiben kühl im Kopf", sagte Torhüter Yann Sommer und mahnte zu voller Konzentration: "Es braucht eine Top-Leistung."

Das Hinspiel dürfte dabei Warnung genug sein. In Istanbul sicherte Patrick Herrmann den Fohlen mit seinem Treffer erst in der Nachspielzeit einen glücklichen Punkt. Daher wollen sich die Gladbacher auf Rechenspiele erst gar nicht einlassen. "Wir gehen voll auf drei Punkte. Schließlich wollen wir auf jeden Fall weiterkommen - und zwar als Erster", sagte Herrmann.

Rose: "Zeigen, dass wir ein weltoffenes Europa sind" Sportschau 11.12.2019 00:32 Min. Verfügbar bis 11.12.2020 Das Erste

Plea wieder einsatzbereit

Dafür dürfte Rose wieder die Rotationsmaschine anwerfen. "Unsere Jungs können alle derzeit immer. So weit sind wir gerade", äußerte der Coach, der personell aus dem Vollen schöpfen kann. Auch Alassane Plea steht zur Verfügung. Der Franzose hatte im Spiel gegen die Bayern einen Schlag auf den Fuß bekommen, trainierte aber wieder voll mit.

Gegner Istanbul Basaksehir mit Alt-Stars wie Robinho, Demba Ba, Arda Turan und Eljero Elia hat den Kampf um die Zwischenrunde allerdings auch noch nicht aufgegeben. Der türkische Vizemeister benötigt aber einen Sieg, um auch im nächsten Jahr sicher international zu spielen. "Die Aufgabe wird nicht leicht. Aber wir glauben an uns", sagte Trainer Okan Buruk. Der Glaube ist aber auch bei den Gladbachern derzeit groß.

Stand: 11.12.2019, 14:43