Kein Losglück für Mönchengladbach

Der Pokal für den Gewinn der Europa League

Kein Losglück für Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach hat in der Europa League schwere Gegner in der Gruppenphase erwischt. Die Elf vom Niederrhein muss unter anderem nach Rom und Istanbul reisen.

Borussia Mönchengladbach spielt in der Gruppe J der Europa League gegen AS Rom, Istanbul Basaksehir und den Wolfsberger AC aus Österreich. Dies ergab die Auslosung der Europäischen Fußball-Union UEFA am Freitag (30.08.2019) in Monte Carlo.

Erstmals seit 2017 ist die Borussia wieder dabei. Damals scheiterte Mönchengladbach am FC Schalke 04. "Insgesamt ist es eine schwere Gruppe, aber im Endeffekt muss es unser Ziel sein, auch im neuen Jahr noch in der Europa League zu spielen. Die Roma ist natürlich eine tolle Herausforderung", sagte Vize-Präsident Rainer Bonhof.

Eberl: "Das ist eigentlich Champions League"

Sportschau 28.08.2019 01:19 Min. Verfügbar bis 28.08.2020 ARD Von WDR-Reporter Ulli Schäfer

Wolfsburg und Frankfurt mit machbaren Aufgaben

Der VfL Wolfsburg hat dagegen in der Europa League machbare Gegner erwischt. Das Team von Trainer Oliver Glasner spielt in Gruppe I gegen KAA Gent aus Belgien, die Franzosen von AS Saint-Étienne und PFK Olexandrija aus der Ukraine. Eintracht Frankfurt trifft in der Gruppe F auf den englischen Topclub FC Arsenal mit Ex-Nationalspieler Mesut Özil, Standard Lüttich aus Belgien und Vitoria Setubal aus Portugal.

Die Europa-League-Gruppenphase beginnt am 19. September und endet am 12. Dezember.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A: 
FC Sevilla
Apoel Nikosia
Quarabag FK
FC Düdelingen

Gruppe B: 
Dynamo Kiew
FC Kopenhagen
Malmö FF
FC Lugano

Gruppe C: 
FC Basel
FC Krasnodar
FC Getafe
Trabzonspor

Gruppe D: 
Sporting Lissabon
PSV Eindhoven
Rosenborg Trondheim
Linzer ASK

Gruppe E: 
Lazio Rom
Celtic Glasgow
Stade Rennes
CFR Cluj

Gruppe F: 
FC Arsenal
Eintracht Frankfurt
Standard Lüttich
SC Vitoria

Gruppe G: 
FC Porto
Young Boys Bern
Feyenoord Rotterdam
Glasgow Rangers

Gruppe H: 
ZSKA Moskau
FC Ludogorets
Espanyol Barcelona
Ferencvarosz Budapest

Gruppe I: 
VfL Wolfsburg
KAA Gent
AS St. Etienne
FC Alexandria/Ukraine

Gruppe J: 
AS Rom
Borussia Mönchengladbach
Istanbul Besaksehir
Wolfsberger AC

Gruppe K: 
Besiktas Istanbul
SC Braga
Wolverhampton Wanderers
Slovan Bratislava

Gruppe L: 
Manchester United
FC Astana
Partizan Belgrad
AZ Alkmaar

sid/dpa/red | Stand: 30.08.2019, 14:19