Rennen um Europa: Bayer 04 setzt zum Sprint an

Hannes Wolf

Rennen um Europa: Bayer 04 setzt zum Sprint an

Von Lukas Thiele

Bayer 04 Leverkusen ist unter Trainer Hannes Wolf noch ungeschlagen und hat sogar noch Chancen auf die Champions League. Gegen den FC Bayern muss aber eine Leistungssteigerung her.

Knapp vier Wochen ist es jetzt her, dass Hannes Wolf bei Bayer 04 Leverkusen das Traineramt von Peter Bosz übernommen hat. Seine Bilanz liest sich gut: Aus drei Spielen holte die Werkself unter Wolf sieben Punkte. Eine Niederlage gab es noch nicht. Aber: Mit Schalke (2:1), Hoffenheim (0:0) und Köln (3:0) hatte der 40-Jährige bislang eher Pflichtaufgaben zu lösen.

Das wird sich in dieser Woche ändern. Denn am Dienstag (20.30 Uhr) sind die Leverkusener beim Tabellenfürher Bayern München zu Gast, am Samstag darauf (18.30 Uhr) kommt der aktuelle Tabellenvierte Eintracht Frankfurt nach Leverkusen.

"Wir brauchen weiter Punkte"

Bayer 04 steht also eine richtungsweisende Woche bevor. Der Rückstand auf Borussia Dortmund auf dem Europa-League-Platz beträgt nur zwei Punkte. Aber auch die Champions League ist bei sechs Punkten Rückstand auf Eintracht Frankfurt noch in Reichweite. Gegen beide Teams hat die Werkself zudem noch direkte Duelle. Seine Mannschaft müsste nun "zum Sprint ansetzen", sagte Wolf am Montag. "Es sind nur noch fünf Spiele und wir brauchen weiter Punkte."

Drei Punkte sollen es am besten schon am Dienstagabend beim FC Bayern sein. "Du brauchst da natürlich ein Topspiel in allen Bereichen, sagte Wolf. "Wir wissen, dass wir ein sehr gutes Spiel machen müssen, aber mit dem Rückenwind aus dem Derbysieg und auch mit den Fähigkeiten, die unsere Spieler haben, trauen wir uns zu, auch da etwas zu holen." Ein Spiel gegen die Bayern gebe "einen extra Kick, da ist man bereit, über Grenzen zu gehen".

"Wir erwarten Bayern stark"

Dass die Bayern aufgrund der Querelen um Trainer Hansi Flick verwundbarer sind als sonst, glaubt Wolf indes nicht, im Gegenteil: "Die Situation mit Hansi scheint sie sportlich nicht zu treffen, sondern eher noch mal zu vereinen. Wir erwarten sie stark, mit all dem, was sie ausmacht."

Klar ist jedoch, dass die Leverkusener eine Leistungssteigerung brauchen, um in München bestehen zu können. Denn spielerisch konnte die Werkself unter Wolf bislang nicht überzeugen. Der Sieg gegen Schlusslicht Schalke war mühsam, in Hoffenheim zeigte sich die Werkself viel zu harmlos. Gegen Köln nutzte Bayer zwar seine Chancen, war aber insgesamt die schlechtere Mannschaft. "Wir müssen sehr gut verteidigen und Tempo auf den Platz bekommen. Und natürlich einen Tick besser Fußball spielen", weiß auch Wolf.

Wirt wieder mit dabei

Für mehr Spielideen sorgen soll unter anderem Florian Wirtz. Der 17-Jährige hatte das Spiel gegen Köln aufgrund von Problemen am Hüftbeuger verpasst. In München ist Wirtz aber mit dabei. Die Langzeitverletzten Santiago Arias, Julian Baumgartlinger, Timothy Fosu-Mensah, Lars Bender und Paulinho sind dagegen keine Optionen.

Wolf: "Voll durchziehen ist für Leverkusen ganz wichtig" Sportschau 19.04.2021 00:31 Min. Verfügbar bis 19.04.2022 Das Erste

Stand: 19.04.2021, 18:33

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3171
2.RB Leipzig3164
3.VfL Wolfsburg3157
4.Eintr. Frankfurt3156
5.Bor. Dortmund3155
 ...  
16.Arm. Bielefeld3130
17.1. FC Köln3129
18.FC Schalke 043013