Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum testet Klubs aus Italien

Der VfL Bochum kehrt als Zweitliga-Meister in die Bundesliga zurück.

Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum testet Klubs aus Italien

Aufsteiger VfL Bochum hat sich zur Vorbereitung auf die Saison in der Fußball-Bundesliga internationale Prüfsteine ausgesucht. 

Die Westfalen absolvieren im Trainingslager in Südtirol Testspiele gegen den italienischen Zweitligisten FC Parma (21. Juli) und Serie-A-Club FC Turin (24. Juli) und empfangen am 29. Juli zur Generalprobe Vitesse Arnheim, im Vorjahr Vierter in den Niederlanden. Dies teilte der Club am Dienstag mit.

200 Zuschauer bei Trainingsauftakt zugelassen

Zudem nimmt der VfL am 17. Juli am Turnier in Duisburg mit Borussia Dortmund und Drittligist MSV Duisburg teil. Am 31. Juli soll ein weiteres Testspielspiel ausgetragen werden. Der Gegner steht jedoch noch nicht fest.

Beim Trainingsauftakt am 28. Juli werden Zuschauer erlaubt sein. Da die Bochumer wegen des Rasenaustauschs in ihrem Stadion auf den Leichtathletik-Platz ausweichen müssen, dürfen es allerdings nur 200 sein. Die Teilnehmer, die entweder getestet, geimpft oder genesen sein müssen, sollen notfalls per Los ermittelt werden.

Stand: 22.06.2021, 18:51