NRW-Klubs mit gemeinsamer Botschaft gegen Rassismus

Der Fußballer Marcus Thuram kniet nach seinem Treffer

NRW-Klubs mit gemeinsamer Botschaft gegen Rassismus

  • Vier Erstligisten, ein Video
  • Botschaft: "No Racism"
  • Torjubel als Protest

Die vier NRW-Bundesligisten Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Köln und Schalke 04 haben am Freitag (05.06.2020) mit einem gemeinsamen Video eine Botschaft gegen Rassismus gesendet. Unter dem Motto "In den Farben getrennt, im Fußball vereint - No Racism" stellten sie das Video um 15 Uhr zeitgleich online.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Zu sehen sind darin die Spieler Jadon Sancho (BVB), Marcus Thuram (Gladbach), Anthony Modeste (Köln) sowie Weston McKennie (S04). Sie alle hatten nach ihren Toren am vergangenen Wochenende mit unterschiedlichen Aktionen gegen den Tod des Afroamerikaners George Floyd infolge eines brutalen Polizeieinsatzes protestiert.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am Mittwoch Verständnis gezeigt und das Verhalten der Spieler nicht bestraft.

Stand: 05.06.2020, 16:39