Leverkusen-Coach Bosz will gegen Union die Bestätigung des Trends

Bayer-Trainer Peter Bosz

Duell am Freitag

Leverkusen-Coach Bosz will gegen Union die Bestätigung des Trends

Von Sebastian Hochrainer

Bayer Leverkusen trifft am Freitag bei Union Berlin auf das Überraschungsteam der Saison. Peter Bosz hofft zwar, dass der positive Trend bei seiner Mannschaft anhält, warnt aber auch vor den Qualitäten des Gegners.

Peter Bosz hatte sich sehr darüber gefreut, dass er mit Timothy Fosu-Mensah seinen Wunschspieler bekam. Sein niederländischer Landsmann kommt von Manchester United zu Bayer Leverkusen. Doch es wird noch ein wenig dauern, bis Fosu-Mensah erstmals für seinen neuen Klub auflaufen wird.

Neuzugang Fosu-Mensah darf noch nicht mitwirken

Weil der 23-Jährige aus England nach Deutschland kam, muss er in eine vorgeschriebene mindestens fünf Tage andauernde Quarantäne aufgrund der Corona-Pandemie. Entsprechend hat Fosu-Mensah noch kein Training absolvieren können und muss auch am Freitag beim Spiel bei Union Berlin (20.30 Uhr) aus der Ferne zuschauen. "Ich habe bisher nur einmal per Videoschalte mit ihm gesprochen. Wir müssen nach seiner Quarantäne erstmal schauen, wie fit er ist", sagte Bosz am Donnerstag.

Leverkusens Coach hofft, dass seine Mannschaft den positiven Trend, den sie zuletzt zeigte, fortsetzt. Nach einer 1:2-Niederlage in Frankfurt und einem 1:1 gegen Werder Bremen gab es am Dienstag ein 4:1 im Pokal gegen die Eintracht. "In den ersten beiden Spielen sind wir unter unserem Niveau geblieben und wir haben auch jetzt gegen Frankfurt nicht gut angefangen", sagte Bosz. "Aber wir haben uns dann reingekämpft und man hat wieder gesehen, wie wichtig das ist. Wenn man das schafft, spielt man nämlich auch besseren Fußball und den habe ich gegen Frankfurt gesehen."

Bosz erwartet gegen Union Berlin "eins gegen eins" Sportschau 14.01.2021 00:13 Min. Verfügbar bis 14.01.2022 Das Erste

Der 57-Jährige sieht in der Spielanlage Parallelen zwischen Union und Frankfurt. "Wie Frankfurt machen sie viel Druck nach vorne und laufen ihre Gegner eins gegen eins an. Das wird nicht einfach, aber wir haben unsere Ideen, wie wir das schaffen können. Wir brauchen aber auf jeden Fall eine Leistung wie während des Spiels gegen Frankfurt", sagte Bosz.

Union für Bosz ein Europa-Konkurrent

Den nächsten Gegner sieht der Bayer-Trainer als Konkurrenten im Kampf um die internationalen Plätze an. Aktuell ist Union Berlin Fünfter mit vier Punkten Rückstand auf die drittplatzierten Leverkusener. Und Bosz glaubt nicht, dass sich das Überraschungsteam von Trainerkollege Urs Fischer so schnell aus der Spitzengruppe verabschiedet. "Sie stehen nach 15 Spielen da oben, warum soll es dann nicht auch weiter so gehen? Ich traue ihnen das absolut zu", sagte Bosz. "Das ist zwar eine riesige Aufgabe und vielleicht wird der ein oder andere jetzt verstehen, dass das eine richtig gute Mannschaft ist, aber sie haben sich das verdient und können das schaffen."

Union Berlins Trainer Fischer sieht in Leverkusen "eine tolle Herausforderung" Sportschau 13.01.2021 00:29 Min. Verfügbar bis 13.01.2022 Das Erste

Personell dürfte sich im Vergleich zum Pokalspiel recht wenig tun, ein wichtiger Spieler könnte jedoch zurückkehren. Jungstar Florian Wirtz bekam gegen Frankfurt nach der hohen Belastung eine Pause und wird vielleicht in Berlin dabei sein. "Nach dem Abschlusstraining werde ich mit ihm sprechen und dann entscheiden", sagte Bosz.

Stand: 14.01.2021, 12:58