Testspiele am Freitag: Gladbach erfolgreich im Doppelpack

Der Gladbacher Trainer Marco Rose (l) umarmt während des Trainingslagers in Jerez seinen Spieler Alassane Plea, der im Test gegen Freiburg doppelt traf.

Testspiele am Freitag: Gladbach erfolgreich im Doppelpack

Eine durchwachsene Bilanz weisen die NRW-Bundesligisten bei ihren Testspielen am Freitag (10.01.2019) auf. Während Borussia Mönchengladbach gleich zweimal gegen den SC Freiburg gewann, wartet der 1. FC Köln weiter auf den ersten Sieg im neuen Jahr.

Erfolgreicher Gladbacher Doppeltest

Borussia Mönchengladbach hat sich im Doppeltest gegen den Ligarivalen SC Freiburg zweimal mit 2:1 durchgesetzt und damit zum Abschluss des Trainingslagers die ersten beiden Siege eingefahren. Im ersten Auftritt am Freitag in Jerez de la Frontera setzte sich der Tabellenzweite durch einen Doppelpack von Alassane Pléa (49./65.) durch. Nils Petersen (72.) gelang der Anschlusstreffer.

Im zweiten Spiel sicherte Keanan Bennnetts (88.) den Gladbachern den Sieg kurz vor Schluss, nachdem Florian Kath (59.) die Breisgauer in Führung gebracht hatte und Breel Embolo zehn Minuten später zum 1:1 traf.

Schalke siegt ohne Nübel - Gregoritsch trifft

Winter-Neuzugang Michael Gregoritsch hat Fußball-Bundesligist Schalke 04 mit seinem ersten Tor zu einer gelungenen Generalprobe für den Rückrundenstart geführt. Die Leihgabe des FC Augsburg erzielte beim 4:0 (1:0)-Erfolg beim Zweitligisten Hamburger SV den Führungstreffer (18.).

Benito Raman (56.), Alessandro Schöpf (64.) und Juan Miranda (87.) erzielten die weiteren Tore der Gäste. Der im Sommer zu Bayern München abwandernde Ex-Kapitän Alexander Nübel saß nur auf der Bank, im Tor stand Markus Schubert. Nübel ist nach seiner Roten Karte zum Rückrundenauftakt gesperrt.

1. FC Köln remis gegen den KRC Genk

Der 1. FC Köln ist auch im dritten Testspiel zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga sieglos geblieben. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol kam gegen den KRC Genk zu einem 1:1 (0:0). Dabei traf Ismail Jakobs zur 1:0-Führung (59.) für die Rheinländer.

Der vom deutschen Trainer Hannes Wolf trainierte belgische Meister erzielte durch Theo Bongonda den Ausgleichstreffer (72.). Zuvor erreichten die Kölner ein 2:2 gegen KV Mechelen und unterlagen Sporting Charleroi mit 1:2.

Stand: 10.01.2020, 18:16