Fußball

Rot-Weiss Essen liefert Gladbach Kampf bei Farke-Debüt

Stand: 01.07.2022, 19:15 Uhr

Torreiches Testspiel zwischen Fußball-Drittligist Rot-Weiss Essen und Bundesligist Borussia Mönchengladbach: Letztlich jubelten die "Fohlen", aber RWE konnte durchaus zufrieden sein.

Am Freitagabend (01.07.2022) schlug Borussia Mönchengladbach Rot-Weiss Essen mit 4:2 (3:1) vor knapp 9.500 Fans im Essener Stadion an der Hafenstraße. Für die "Fohlen" trafen beim Testspiel-Debüt des neuen Trainers Daniel Farke die französischen Stürmer Marcus Thuram (11., 40.) und Alassane Pléa (22., Foulelfmeter), außerdem traf Essens Meiko Sponsel ins eigene Tor (58.). Die Treffer für Rot-Weiss Essen besorgten Cedric Harenbrock (24.) und Simon Engelmann (48.).

RWE von effektiven Gladbachern unbeeindruckt

Es war ein durchaus intensiver Beginn im Essener Stadion an der Hafenstraße. RWE versteckte sich vor heimischer Kulisse nicht - der Aufsteiger in die 3. Liga bot dem Bundesligisten engagiert die Stirn.

Dennoch konnte das Team von Trainer Christoph Dabrowski die frühe Führung durch Thuram nicht verhindern. Die Rot-Weissen ließen den Franzosen im Strafraum völlig alleine, Thuram ließ Essen-Torwart Jakob Golz keine Abwehrmöglichkeit.

Allerdings steckte Essen nicht auf. Isaiah Young, Sportschau-Torschütze des Monats Februar, zwang Gladbach-Keeper Tobias Sippel zu einer starken Tat (14.). Wenig später dann aber wieder Theater auf der Essener Seite. Golz foulte Thuram, Pléa verwandelte sicher - 2:0 für die "Fohlen".

Tor 4 - Isaiah Young Sportschau 02.03.2022 00:33 Min. Verfügbar bis 31.03.2062 Das Erste

Young liefert sich Duell mit BMG-Torwart Sippel

Im Gegenzug gelang Essen dann ein äußerst sehenswerter Spielzug zum Anschlusstreffer: Ron Berlinski setzte Harenbrock in Szene, der mit einem satten Schuss traf. Kurz darauf hätte Young sogar nach Doppelpass mit Harenbrock ausgleichen können, aber Sippel reagierte glänzend (32.).

Gladbach baute im Anschluss aber die Führung erneut aus, wieder durch Thuram. Er sprang nach einer Pléa-Flanke am höchsten und vollendete zum 3:1 für BMG.

Engelmann-Blitzstart nach der Pause

Doch Essen bekam weiter Chancen, Gladbach ließ einige zu. Und wurde teils bestraft. Essens Torjäger Engelmann schob nach Vorlage von Kevin Holzweiler zum 2:3 ein - kurz nach dem Wiederanfiff.

Gegen Ende verlor das Testspiel an Tempo, zunehmend versiegten potentiell gefährliche Vorstöße. Die Teams agierten zwischen den Strafräumen zeitweise auf Augenhöhe. Allerdings bugsierte Essens Sponsel den Ball noch unfreiwillig ins eigene Tor und erhöhte auf 4:2 für den Bundesligisten.

Gladbachs neuer Trainer Farke: Bescheidenheit und Jugendstil Sportschau 04.06.2022 00:55 Min. Verfügbar bis 04.06.2023 Das Erste