Arminia Bielefeld kassiert späten K.o.

Union Berlin - Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld kassiert späten K.o.

Lange sah es so aus, als könnte Arminia Bielefeld beim heimstarken 1. FC Union Berlin zumindest einen Punkt mitnehmen. Doch dann kassierten die Ostwestfalen noch einen späten Gegentreffer.

Die Elf von Trainer Frank Kramer verlor am Samstagnachmittag mit 0:1 (0:0) in der Alten Försterei.

Die heimstarken Berliner hatten die Partie zunächst fest im Griff. Vor allem von den Außenbahnen sorgte Union für Gefahr vor dem Tor von Arminia-Keeper Stefan Ortega, nutzte aber seine Chancen nicht.

Die Bielefelder verlegten sich aufs Kontern und kamen so gelegentlich zu Offensivaktionen, meist über Fabian Klos.

Schwere Verletzung von Berlins Baumgartl

Überschattet wurde die erste Halbzeit von der Verletzung des Union-Verteidigers Timo Baumgartl: In der 31. Minute stieß Baumgartl mit Arminia-Stürmer Klos zusammen und verletzte sich dabei möglicherweise schwerer. Der 25-Jährige musste mehrere Minuten auf dem Platz behandelt werden und wurde anschließend mit einer Nackenstütze um den Hals auf einer Trage vom Platz getragen. Informationen über die Schwere der Verletzung gab es zunächst nicht.

Arminia in der zweiten Halbzeit offensiver

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich die Arminia deutlich angriffslustiger: In der 59. Minute erarbeitete sich Klos eine gute Schussposition im Berliner Strafraum, legte sich den Ball aber noch auf seinen schwachen linken Fuß. Der folgende Schuss war nicht platziert genug, Union-Torwart Andreas Luthe konnte ihn locker parieren.

Nur eine Minute später kam Bielefelds Robin Hack im Strafraum frei zum Abschluss, seinen Schuss konnte Luthe im Nachfassen halten.

Da Bielefeld nun mehr für die Offensive tat, das Spiel teilweise kontrollierte, ergaben sich für Union auch Kontermöglichkeiten. Diese spielte Berlin aber nicht konsequent zu Ende. Die beste Berliner Chance in dieser Phase vergab Christopher Trimmel, als er einen Kopfball im Fünfmeterraum der Arminia nicht gut platzieren konnte (70.).

Union gelingt das entscheidende Tor

In der Schlussphase machte dann Union wieder mehr Druck - und die bis dahin sichere Arminia-Abwehr hielt dem nicht stand: Ein hohes Anspiel von Max Kruse nahm der Berliner Sheraldo Becker im Strafraum mit und leitete den Ball vor den linken Pfosten zum ebenfalls eingewechselten Kevin Behrens weiter. Behrens traf mit einem Schuss aus der Drehung unter die Latte ins Tor (88. Minute).

Diesem Treffer hatte die Arminia nichts mehr entgegenzusetzen und musste eine knappe Auswärtsniederlage einstecken. Die Arminia wartet nun seit 20 Jahren auf den ersten Sieg bei Union Berlin. Zumindest vorübergehend belegt Bielefeld noch den 15. Tabellenplatz. Nächster Gegner ist am Sonntag, 3. Oktober, um 19.30 Uhr Bayer 04 Leverkusen.

Stand: 25.09.2021, 16:17