Joker Reus schießt BVB zum Arbeitssieg gegen die TSG

Marco Reus erzielt das 1:0 gegen Hoffenheim

Joker Reus schießt BVB zum Arbeitssieg gegen die TSG

Von Jakob Halbfas

Borussia Dortmund hat nach langer Zeit wieder einmal gegen die TSG Hoffenheim gewonnen. Die beiden Joker Erling Haaland und Marco Reus sorgten in Co-Produktion für den Siegtreffer.

Die TSG musste am Samstag auf Toptorjäger Andrej Kramaric verzichten. Der Kroate, der bereits in den ersten drei Saisonspielen sechs Treffer erzielte, ist einer von zwei TSG-Spielern, die positiv auf Corona getestet wurden. Auch beim BVB stand der Toptorjäger nicht in der Startelf. Erling Haaland, der bereits vier Tore auf seinem Konto hat, saß zunächst auf der Bank und kam für die letzten 25 Minuten in die Partie.

Chancen auf beiden Seiten - Piszczek muss verletzt raus

Vor 6000 Zuschauer hatte Hoffenheim schon früh die erste Großchance. Mijat Gacinovic konnte per Direktabnahme und nach toller Flanke von Robert Skov den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen (4.). Auch das Team von Lucien Favre, der zum 300. Mal bei einem Bundesligaspiel an der Seitenlinie stand, kam in der Anfangsphase durch Giovanni Reyna zu einer ersten Möglichkeit (8.).

In der Folge wurde das Spielgeschehen zunehmend fahrig. Es wurde erkennbar, dass beide Trainer fünf Änderungen vorgenommen hatten - oft stimmten Laufwege und Absprache nicht. Nach knapp 20 Minuten musste Lukasz Piszczek verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Thomas Delany in die Partie. Bis zum Seitenwechsel kam der BVB vor allem in den letzten Minuten zu guten Chancen. Erst verpassten Jadon Sancho (29.) und Reyna (36.) die Führung, dann setzte Thomas Meunier einen Kopfball auf die Querlatte (37.).

Favre nach Dortmund-Sieg: "Wir hatten klar bessere Torchancen"

Sportschau 17.10.2020 00:37 Min. Verfügbar bis 17.10.2021 ARD

Joker Reus und Haaland sorgen für den Sieg

Nach dem Seitenwechsel schaffte es keine der beiden Mannschaften große Torgefahr auszustrahlen. Das änderte sich erst mit der Einwechslung von Haaland und Reus. Der BVB übernahm mehr und mehr die Kontrolle und wurde auch wieder gefährlicher. Erst scheiterte Reus mit einem satten Schuss an TSG-Torwart Oliver Baumann, wenige Minuten später erzielte Reus nach Vorarbeit von Haaland das 1:0 (77.).

Nach der Dortmunder Führung spielten sich beide Teams weitere Großchancen heraus. Christoph Baumgartner scheiterte auf Hoffenheimer Seite an Marvin Hitz, Haaland auf der anderen Seite am Pfosten (83.).Der BVB blieb in der Schlussphase am Drücker. Reyna (85.) und Reus (89.) verpassten die Vorentscheidung.

Am Ende blieb es beim verdienten Sieg für die Dortmunder, die das erste Mal nach fünf sieglosen Spielen gegen die TSG wieder gewinnen konnten.

Fußball · Bundesliga · 4. Spieltag 2020/2021

Samstag, 17.10.2020 | 15.30 Uhr

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Baumann – Posch (79. Grillitsch), Vogt, Akpoguma – Rudy, Samassékou, Skov (79. Sessegnon) – Gacinovic (60. Bruun Larsen), Geiger – Belfodil (60. Baumgartner), Bebou (79. Dabbur)

0
Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Hitz – Piszczek (20. Delaney), Hummels, E. Can – Meunier (75. Guerreiro), Dahoud (75. Bellingham), Witsel, Passlack – Brandt (64. Reus), Reyna – Sancho (64. Haaland)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Reus (76.)

Strafen:

  • gelbe Karte Posch (2 )
  • gelbe Karte Reyna (1 )

Zuschauer:

  • 6.030

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Stand der Statistik: Mittwoch, 21.10.2020, 21:09 Uhr

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Tore 0 1
Schüsse aufs Tor 3 4
Ecken 4 6
Abseits 0 3
gewonnene Zweikämpfe 80 127
verlorene Zweikämpfe 127 80
gewonnene Zweikämpfe 38,65 % 61,35 %
Fouls 13 11
Ballkontakte 637 737
Ballbesitz 46,36 % 53,64 %
Laufdistanz 115,54 km 118 km
Sprints 251 240
Fehlpässe 62 78
Passquote 84,91 % 85,11 %
Flanken 8 5
Alter im Durchschnitt 25,6 Jahre 26,4 Jahre

Stand: 17.10.2020, 17:24