Empfindliche Pleite für Paderborn gegen Hertha

Paderborns Außenspieler Kai Pröger schlägt die Hände vor das Gesicht

Empfindliche Pleite für Paderborn gegen Hertha

  • SC Paderborn tritt in der Tabelle auf der Stelle
  • 1:2 (0:1)-Niederlage gegen Hertha BSC
  • Nächster SCP-Gegner ist Bayern München

Im Rennen gegen den Abstieg hat der SC Paderborn am Samstag (15.02.2020) einen Rückschlag erlitten. Gegen Hertha BSC mühten sich die Ostwestfalen bei der 1:2 (0:1)-Niederlage lange ab, doch die Gäste machten zum Ende hin konsequent dicht.

Die Tore für die Hauptstädter erzielten Dedryck Boyata (10.) und Matheus Cunha (67.). Bei Paderborn hatte zwischenzeitlich Joker Dennis Srbeny durch seinen Ausgleichstreffer (51.) für Hoffnung gesorgt.

Frühes Gegentor: Boyata schockt Paderborn

Der erste Abschluss der Partie gelang Paderborns Kai Pröger - nach seinem Dribbling durch die Berliner Abwehr fehlte seinem Schuss allerdings der nötige Druck, Hertha-Torhüter Rune Jarstein parierte problemlos (6.).

Nach knapp zehn Minuten musste der SCP dann den frühen Rückstand schlucken. Boyata besorgte nach Vorlage von Winter-Neuzugang Santiago Ascacibar per Kopfball das 1:0 für Berlin. Torhüter Leopold Zingerle streckte sich, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Zuvor hatte Paderborn Probleme gehabt, den vorangegangenen Eckstoß für Hertha BSC sauber zu verteidigen.

Paderborns Strohdiek: "Nicht geschafft, die Hertha ins Wackeln zu bringen"

Sportschau 15.02.2020 01:39 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 ARD

Piateks Hand am Ball - Pröger mit guter Chance

Die Gäste machten mit dem Rückenwind des Führungstreffers weiter Druck auf die Ostwestfalen. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus nahm einen Treffer von Berlin-Stürmer Cunha (im Winter von RB Leipzig verpflichtet) zurück (19.), da vorher Offensivkollege Krzysztof Piatek mit der Hand am Ball war.

Paderborn leistete sich im eigenen Angriffsspiel gegen durchaus kompakt stehende Berliner zu viele leichte Fehler, vor allem in der Ballverarbeitung. Die beste SCP-Chance vor der Pause konnte Pröger nach einer starken Einzelaktion von Jamilu Collins aus kurzer Distanz nicht verwerten (45.).

Baumgart stellt um, Joker Srbeny trifft

SCP-Trainer Steffen Baumgart passte zur zweiten Hälfte das System von 4-3-3 auf 4-4-2 an und brachte Stürmer Srbeny für Mittelfeldmann Ben Zolinski. In der Folge machten die Ostwestfalen dann zunehmend Dampf - und belohnten sich kurz darauf auch. Baumgart bewies mit Srbeny, der aus extrem spitzem Winkel ins lange Eck zum Ausgleich traf, ein glückliches Händchen. Hertha-Keeper Jarstein sah in dieser Szene nicht gut aus.

Für Berlin vergab nach einer knappen Stunde Piatek unbedrängt eine Kopfball-Großchance knapp. Doch die Hertha ging durch Cunha, der im Strafraum die Übersicht behielt und nach einem Abpraller per Hacke zum 2:1 traf, erneut in Führung. Collins war auf der Linie noch dran, konnte aber nicht mehr klären. In der Schlussphase trugen die kämpferischen Anstrengungen des SCP keine Früchte mehr.

Am nächsten Spieltag muss der SC Paderborn dann auswärts gegen keinen geringeren als Rekordmeister Bayern München antreten (Freitag, 21.02.2020, 20.30 Uhr).

Fußball · Bundesliga · 22. Spieltag 2019/2020

Samstag, 15.02.2020 | 15.30 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Jans (75. Dräger), Strohdiek, Schonlau, Collins – Gjasula (86. S. Michel), Vasiliadis – Pröger, Zolinski (46. Srbeny), Antwi-Adjej – Mamba

1
Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Jarstein – N. Stark (70. Torunarigha), Boyata, Rekik – Pekarik, Skjelbred (46. Darida), Ascacibar, Mittelstädt – Maier – Piatek, Matheus Cunha (83. Ibisevic)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Boyata (10.)
  • 1:1 Srbeny (51.)
  • 1:2 Collins (67./Eigentor)

Strafen:

  • gelbe Karte N. Stark (4 )
  • gelbe Karte Schonlau (2 )
  • gelbe Karte Matheus Cunha (1 )
  • gelbe Karte Collins (6 )

Zuschauer:

  • 14.687

Schiedsrichter:

  • Bibiana Steinhaus (Hannover)

Vorkommnisse:

  • Tor von Cunha (Hertha) nach Videobeweis (Handspiel) zurückgenommen (19.).

Stand der Statistik: Montag, 17.02.2020, 02:13 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Wappen Hertha BSC

Hertha BSC

Tore 1 2
Schüsse aufs Tor 5 7
Ecken 5 8
Abseits 5 0
gewonnene Zweikämpfe 114 117
verlorene Zweikämpfe 117 114
gewonnene Zweikämpfe 49,35 % 50,65 %
Fouls 14 12
Ballkontakte 612 569
Ballbesitz 51,82 % 48,18 %
Laufdistanz 114,9 km 115,84 km
Sprints 221 216
Fehlpässe 73 53
Passquote 80,38 % 82,33 %
Flanken 12 8
Alter im Durchschnitt 26,8 Jahre 27,2 Jahre

jti | Stand: 15.02.2020, 17:20