0:1 bei Hertha BSC - Gladbach enttäuscht in Berlin auf ganzer Linie

Ramy Bensebaini (l.) im Zweikampf mit Herthas Torschützen Marco Richter

0:1 bei Hertha BSC - Gladbach enttäuscht in Berlin auf ganzer Linie

Bei Hertha BSC hat Borussia Mönchengladbach die vierte Niederlage im fünften Auswärtsspiel der Saison hinnehmen müssen. Vor allem offensiv kam von Gladbach zu wenig.

Borussia Mönchengladbach hat nach dem positiven Trend der vergangenen Wochen einen Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Adi Hütter verlor bei Hertha BSC mit 0:1 und steckt weiter in der unteren Tabellenhälfte fest.

Richter nutzt die erste gute Chance des Spiels

Zu Beginn entwickelte sich eine recht zerfahrene Partie in Berlin. Schon in der 2. Minute gab es für Gladbachs Jordan Beyer die erste Gelbe Karte - mit den Chancen ging es bei den beiden Teams jedoch nicht so fix. Bis zur 40. Minute gab es keine ganz großen Möglichkeiten, die Borussen kontrollierten die Partie, ohne besonders gefährlich zu werden. Stattdessen schlug Hertha zu - Marco Richter nutzte einen Abpraller und erzielte per Seitfallzieher das 1:0 für Berlin.

Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff hätten die Hauptstädter sogar beinahe erhöht. Nach einer Freistoßflanke von Marvin Plattenhardt kam Marton Dardai zum Kopfball und zwang Gladbach-Keeper Yann Sommer zu einer starken Parade.

Nur die Joker sorgen für ein wenig Gefahr

Hütter reagierte und wechselte zum zwischen Durchgang schon zweimal. Neben Florian Neuhaus kam Alassane Plea ins Spiel, der schon nach wenigen Minuten per Kopf eine gute Chance hatte (49.). Auch in der 66. Minute hatte der Franzose eine gute Gelegenheit, sein Ausrutscher verpasste aber einen gefährlichen Abschluss.

Insgesamt kam jedoch deutlich zu wenig von den Gladbachern. Der ebenfalls eingewechselte Patrick Herrmann hatte noch eine Chance (84.), eine Minute später wäre Santiago Ascacibar beinahe ein Eigentor unterlaufen. Die Borussen hatten zwar viel Ballbesitz, so richtig in Gefahr geriet das Berliner Tor jedoch nicht. Daran änderte sich bis zum Schlusspfiff nicht und so gab es im fünften Auswärtsspiel der Saison bereits die vierte Niederlage für die Borussen.

Jetzt kommen die Bayern nach Gladbach

Im DFB-Pokal hat Mönchengladbach im Pokal-Topspiel am Dienstag um 20.45 Uhr (live ab 20.15 Uhr im Ersten) die Bayern vor der Brust. Am Sonntag um 17.30 Uhr folgt das Liga-Heimspiel gegen den VfL Bochum.

sho | Stand: 23.10.2021, 20:28