Stindl schießt Gladbach zum Sieg in Augsburg

Borussia Mönchengladbachs Lars Stindl bejubelt sein Tor gegen den FC Augsburg.

Stindl schießt Gladbach zum Sieg in Augsburg

  • Mönchengladbach gewinnt in Augsburg
  • Kapitän Lars Stindl trifft doppelt
  • Joker Alassane Pléa sorgt für Wirbel

Borussia Mönchengladbach hat mit einem 3:2 (0:0)-Auswärtssieg beim FC Augsburg Platz vier untermauert. Die "Fohlen" fuhren am Samstag (29.02.2020) dank einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit ihren 14. Saisonsieg ein, mussten aber bis zum Ende um die drei Punkte zittern.

Wenig Chancen vor der Pause

Die Borussia begann mit Ramy Bensebaini, der nach auskurierter Muskelverletzung wieder in die Startelf rückte. Der Algerier hatte auch die erste Chance der Partie, als er nach einer Freistoßflanke von Jonas Hofmann per Kopf an FCA-Torhüter Tomas Koubek scheiterte (2.). Danach passierte lange Zeit wenig, weil sich beide Teams gegenseitig gut aus dem Spiel nahmen. Bei den Angriffsbemühungen kam auf beiden Seiten der jeweils letzte Pass nicht an.

Es dauerte bis zur 37. Minute, bis Lars Stindl den zweiten Schuss auf das Augsburger Tor abgab. Koubek wehrte den Schuss des Gladbacher Kapitäns mit Mühe ab. Wenig später hatte auch Florian Neuhaus die Führung auf dem Schuh, scheiterte aber ebenfalls an Koubek (42.). Den Nachschuss verstolperte Hofmann. Für Augsburg hatte Ruben Vargas kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einen Abschluss, zielte aber deutlich zu hoch (45.).

Gladbachs Lars Stindl: "Leicht ist das überhaupt nicht"

Sportschau 29.02.2020 02:29 Min. Verfügbar bis 28.02.2021 ARD Von ARD-Reporer Kilian Medele

Pléa bringt Schwung ins Spiel

Zur zweiten Halbzeit brachte Trainer Marco Rose Alassane Pléa für Marcus Thuram und bewies damit ein glückliches Händchen. Der neue Mann war auch gleich beim Führungstreffer der Borussia beteiligt. Seine Hereingabe konnte Koubek im Getümmel nicht fassen und Bensebaini schob ins leere Tor ein (49.). Nur vier Minuten später erhöhte Stindl, erneut auf Vorarbeit von Pléa, auf 2:0 (53.). Doch Augsburg steckte nicht auf und kam etwas überraschend zum Anschlusstreffer durch Eduard Löwen (58.).

Auch danach blieb Pléa der auffälligste Gladbacher. In der 63. Minute traf der Franzose mit einem Kopfball die Querlatte des Augsburger Kastens. Auf der anderen Seite rettete der starke Borussia-Keeper Yann Sommer in höchster Not gegen Vargas (66.). Kurz darauf hatte Raphael Framberger den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, schoss aber über das Tor (70.). Auch danach ging es weiter munter hin und her. Erst verpasste Pléa das 3:1 (75.), dann machte es Stindl mit einem Drehschuss aus kurzer Distanz besser (79.).

Augsburgs Niederlechner: "Einen Punkt hätten wir uns verdient"

Sportschau 29.02.2020 01:42 Min. Verfügbar bis 28.02.2021 ARD Von ARD-Reporter Kilian Medele

Zitterpartie bis zum Schluss

Entschieden war die Partie damit allerdings noch nicht. Alfred Finnbogason erzielte in der 83. Minute den erneuten Augsburger Anschlusstreffer. Hofmann hätte in der 88. Minute für die Entscheidung sorgen können, scheiterte aber im Eins-gegen-eins an Koubek. In der Nachspielzeit verpasste Finnbogason nur knapp den Ausgleich.

Für die Borussia geht es am kommenden Samstag (07.03.2020) mit einem Heimspiel gegen Borussia Dortmund weiter.

Fußball · Bundesliga · 24. Spieltag 2019/2020

Samstag, 29.02.2020 | 15.30 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Koubek – Lichtsteiner (46. Framberger), Gouweleeuw, Jedvaj, Max – R. Khedira (73. Finnbogason), Gruezo – M. Richter (87. Cordova), Löwen, Vargas – Niederlechner

2
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Strobl (75. C. Kramer), Zakaria – Hofmann, Neuhaus, Thuram (46. Pléa) – Stindl (86. Embolo)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Bensebaini (49.)
  • 0:2 Stindl (53.)
  • 1:2 Löwen (57.)
  • 1:3 Stindl (79.)
  • 2:3 Finnbogason (83.)

Strafen:

  • gelbe Karte Lichtsteiner (3 )
  • gelbe Karte Bensebaini (2 )
  • gelbe Karte Gouweleeuw (4 )
  • gelbe Karte Ginter (1 )
  • gelbe Karte Jedvaj (4 )

Zuschauer:

  • 29.303

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Stand der Statistik: Samstag, 29.02.2020, 17:27 Uhr

Wappen FC Augsburg

FC Augsburg

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 2 3
Schüsse aufs Tor 3 7
Ecken 5 3
Abseits 2 0
gewonnene Zweikämpfe 93 99
verlorene Zweikämpfe 99 93
gewonnene Zweikämpfe 48,44 % 51,56 %
Fouls 11 6
Ballkontakte 586 691
Ballbesitz 45,89 % 54,11 %
Laufdistanz 120,48 km 122,77 km
Sprints 270 259
Fehlpässe 73 59
Passquote 82,11 % 88,29 %
Flanken 11 8
Alter im Durchschnitt 26,3 Jahre 26,4 Jahre

Stand: 29.02.2020, 17:21

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.RB Leipzig410
2.Bayern München49
3.Bor. Dortmund49
4.Eintr. Frankfurt48
5.VfB Stuttgart47
 ...  
16.1. FC Köln41
17.FC Schalke 0441
18.1. FSV Mainz 0540