Hoffenheim schockt Köln in der Nachspielzeit

Andrej Kramaric (l.) im zweikampf mit Elvis Rexhbecaj

Hoffenheim schockt Köln in der Nachspielzeit

Von Jakob Halbfas

Der 1. FC Köln hat sein erstes Spiel in der neuen Saison gegen die TSG Hoffenheim 2:3 verloren. Nach einer starken zweiten Halbzeit der Kölner, setzte der überragende Andrej Kramaric den Schlusspunkt und erzielte den Siegtreffer in der Nachspielzeit.

Der FC musste sein erstes Heimspiel kurzfristig ohne Zuschauer austragen. Wegen der gestiegenen Zahl von Corona-Infektionen könne kein Publikum im Stadion zugelassen werden, hatte die Stadt Köln am Freitagabend mitgeteilt. 9.200 Fans waren zu der Begegnung erwartet worden.

Mit Sebastian Andersson und Ondrej Duda begannen beim FC die beiden erst in der letzten Woche verpflichtenden Neuzugänge. "Wir haben einen klassischen Zehner vermisst, deswegen war die Entscheidung nicht so schwer", begründete FC-Coach Markus Gisdol vor der Partie seine Entscheidung.

Den Start in das Spiel und die Bundesliga-Saison hatte sich der FC anders vorgestellt und erlebte einen Horror-Start in die neue Spielzeit. Kapitän Jonas Hector spielte einen miserablen Rückpass zu FC-Schlussmann Timo Horn. TSG-Stürmer Andrej Kramaric ging dazwischen, tunnelte Horn und schob zum 1:0 für die TSG ein (3.)

Gisdol: "Als die Nachricht kam, hab ich ausgeschaltet" Sportschau 19.09.2020 00:30 Min. Verfügbar bis 19.09.2021 Das Erste

Horn verhindert höheren Rückstand

Der FC berappelte sich und konnte das Spiel beruhigen. Dennoch kamen die Gäste immer wieder in den Kölner Strafraum - Timo Horn bewahrte den FC, erst gegen Kramaric und dann gegen Munas Dabbur, vor einem höheren Rückstand. Nach vorne ging bei den Kölnern in der Anfangsphase nicht viel. Plötzlich erreichte eine Flanke von Kölns Youngster Jan Thielmann Nezugang Sebastian Andersson, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich einköpfte (22.).

Umstrittener Strafstoß

Kurz vor der Halbzeit wurde es dann noch einmal im Kölner Strafraum brenzlig. Hoffenheims Christoph Baumgartlinger ging nach einem Zweikampf mit Rafael Czichos zu Boden. Schiedsrichter Daniel Siebert entschied erst nach Videobeweis auf Elfmeter für Hoffenheim. Für den FC eine mehr als unglückliche Entscheidung, da Czichos seinen Gegner nur minimal berührt hatte. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Kramaric eiskalt (45.+2).

Kölns Czichos: "Hatten hinten nicht die richtigen Lösungen"

Sportschau 19.09.2020 01:31 Min. Verfügbar bis 19.09.2021 ARD

Köln kommt mit Tempo aus der Kabine

Mit viel Zug zum Tor startete der FC in den zweiten Spielabschnitt. Die Gastgeber spielten sich nach und nach Torchancen heraus, Ellyes Skhiri verpasste aus 20 Metern nur knapp das Hoffenheimer Gehäuse.

Köln bemühte sich auch im Anschluss offensiv weiter Tempofußball zu spielen und ließ in der Defensive nur wenig zu. Zehn Minuten vor Ende prüfte Ondrej Duda TSG-Torwart Oliver Baumann mit einem satten Rechtsschuss. Ein paar Minuten später setzte der FC seinen zweiten Neuzugang Andersson erneut in Szene, der Schwede traf nur den Pfosten - den Nachschuss verwandelte Dominik Drexler zum 2:2-Ausgleich (86.). In der Nachspielzeit zeigte dann allerdings Kramaric erneut seine ganze Klasse und erzielte den 3:2-Siegtreffer für die TSG.

Für den 1. FC Köln geht es am 2. Spieltag mit der Partie gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld weiter. Am Samstag ist der FC um 15.30 Uhr bei der Arminia zu Gast.

Fußball · Bundesliga · 1. Spieltag 2020/2021

Samstag, 19.09.2020 | 15.30 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Höger (46. Ehizibue), Bornauw, Czichos, J. Horn – Skhiri (85. Sörensen), Hector – Rexhbecaj (71. Drexler), Duda (88. Katterbach), Thielmann (71. S. Özcan) – Andersson

2
Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Baumann – Akpoguma (90.+5 Brenet), Adams Nuhu, Bicakcic, Kaderabek – Vogt – Geiger (75. Belfodil), Samassékou (76. Gacinovic) – Baumgartner, Kramaric, Dabbur (62. Bebou)

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Kramaric (3.)
  • 1:1 Andersson (22.)
  • 1:2 Kramaric (45.+3/Foulelfmeter)
  • 2:2 Drexler (86.)
  • 2:3 Kramaric (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Bornauw (1 )
  • gelbe Karte Bicakcic (1 )
  • gelbe Karte Duda (1 )
  • gelbe Karte Hector (1 )
  • gelbe Karte Baumann (1 )
  • gelbe Karte Bebou (1 )
  • gelbe Karte Kaderabek (1 )

Schiedsrichter:

  • Daniel Siebert (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Foulelfmeter (Hoffenheim) nach Videobeweis (45.+2).

Stand der Statistik: Dienstag, 22.09.2020, 11:48 Uhr

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Wappen 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim

Tore 2 3
Schüsse aufs Tor 6 7
Ecken 1 6
Abseits 0 2
gewonnene Zweikämpfe 113 104
verlorene Zweikämpfe 104 113
gewonnene Zweikämpfe 52,07 % 47,93 %
Fouls 12 13
Ballkontakte 594 597
Ballbesitz 49,87 % 50,13 %
Laufdistanz 117,16 km 114,22 km
Sprints 213 219
Fehlpässe 65 70
Passquote 83,79 % 82,89 %
Flanken 12 6
Alter im Durchschnitt 25,7 Jahre 26,8 Jahre

Stand: 19.09.2020, 17:31